Beliebig umrüsten

Membranpumpen im Baukastensystem

17.02.2004 Um Kosten zu sparen und störungsfrei zu fördern, werden Membranpumpen genau auf die jeweilige Anwendung abgestimmt, zum Beispiel für die Förderung von Schlämmen und abrasiven Fluiden.

Anzeige

Um Kosten zu sparen und störungsfrei zu fördern, werden Membranpumpen genau auf die jeweilige Anwendung abgestimmt, zum Beispiel für die Förderung von Schlämmen und abrasiven Fluiden. Auch leichte Pulver lassen sich trocken fördern. Eine geringe Anzahl von Einzelteilen und beweglicher Komponenten sorgt für geringe Wartungskosten und kurze Stillstandzeiten.Die Membranpumpen können im Baukasten-Prinzip von einer ursprünglich druckluftbetriebenen Membranpumpe auf eine elektrisch betriebene Variante umgerüstet werden. Fördermengen bis 30 m³ bis zu einem Druck von 16 bar werden für stark abrassive und aggressive sowie feststoffbeladene Flüssigkeiten realisiert. Elastomerteile der Pumpen werden anwendungsspezifisch ausgelegt. Pharmagerechte Ausführungen sind lieferbar.

Loader-Icon