Wenzel übernimmt Leitung

Merck baut Führungsteam der Spezialchemie um

03.12.2018 Der Technologiekonzern Merck setzt den Umbau seiner kriselnden Spezialchemie-Sparte unter dem Namen Surface Solutions weiter fort: Zum 1. Januar 2019 soll Dorothea Wenzel zur Leiterin der Geschäftseinheit aufsteigen und Friedhelm Felten ersetzen. Auch in der zweiten Reihe ändert sich das Personal.

Anzeige
Dorothea Wenzel Merck

Dorothea Wenzel wird ab 2019 neue Leiterin der Spezialchemie bei Merck. (Bild: Merck)

Wenzel war erst im April 2018 vom Unternehmensbereich Healthcare zur Spezialchemie-Sparte gewechselt und hatte dort die Leitung zweier Abteilungen übernommen. Als Leiterin des Controlling soll sie ab 1. Januar 2019 durch Stefan Kratzer ersetzt werden, während Benjamin Hein Leiter Strategy & Transformation bei Performance Materials wird. Hein ist zurzeit noch Leiter Group Strategy and CEO Office bei Merck, Stefan Kratzer leitet das Controlling im Consumer-Health-Geschäft, das gerade erst für 3,4 Mrd. Euro an Procter & Gamble veräußert wurde.

Fortsetzung des Umbaus

Der Geschäftsbereich Performance Materials, in dem Merck Lösungen für Displays, Computerchips und Oberflächen aller Art zusammenfasst, sieht sich insbesondere bei Flüssigkristallen mit massiven Marktveränderungen konfrontiert. Für dieses Geschäft erwartet das Unternehmen in den nächsten Jahren einen anhaltenden Marktrückgang. Merck hatte daher erst im Sommer die Strategie seiner Spezialchemie-Sparte durch ein „Konzept zur Sicherung der Zukunftsperspektiven“ inhaltlich neu aufgestellt. Das Ergebnis der Sparte ist auch im dritten Quartal 2018 deutlich zurück gegangen, der Umsatz konnte sich jedoch erholen.

(jg)

 

Loader-Icon