Veränderungen in der Geschäftsleitung

Merck beschließt CEO-Wechsel Mitte 2021

29.09.2020 Stefan Oschmann übergibt den Vorsitz der Geschäftsleitung des Pharmakonzerns Merck an Belén Garijo. Seine Nachfolgerin übernimmt das Amt zum 1. Mai 2021. Hinzu kommen weitere Neuerungen in der Geschäftsleitung.

Der Gesellschafterrat der E. Merck KG hat Garijo, derzeit stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsleitung, stellvertretende CEO von Merck und CEO Healthcare, mit Wirkung zum 1. Mai 2021 zur neuen Vorsitzenden der Geschäftsleitung und CEO von Merck bestellt. Oschmann verlässt das Unternehmen planmäßig nach zehn Jahren in der Geschäftsleitung, fünf davon als Vorsitzender und CEO, um sich anderen Aufgaben zuzuwenden.

Merck Vorstand

Stefan Oschmann übergibt 2021 den Vorsitz der Geschäftsleitung von Merck an Belén Garijo. (Bild: Merck)

„Schon jetzt möchte ich Herrn Oschmann für eine Dekade überaus erfolgreicher Tätigkeit in der Geschäftsleitung von Merck herzlich danken. Er hat den Wandel von Merck hin zu einem international führenden Wissenschafts- und Technologieunternehmen maßgeblich gestaltet. Wer heute an Merck denkt, der denkt sofort an Science & Tech, und das weltweit. Dass unser Unternehmen über ein äußerst starkes Portfolio, eine hervorragende Unternehmensbewertung und glänzende Zukunftsaussichten verfügt, ist aufs Engste mit dem Namen Oschmann verbunden. Insbesondere auch die Hinwendung des Unternehmens zu digitalen Innovationen und Geschäftsmodellen hat Herr Oschmann intensiv vorangetrieben. Hiervon wird Merck langfristig erheblich profitieren“, sagte Johannes Baillou, Vorsitzender des Gesellschafterrates der E. Merck KG.

„Mit Belén Garijo wird eine international sehr erfahrene und hoch anerkannte Managerin den Vorsitz der Geschäftsleitung übernehmen. Sie kennt unser Unternehmen ausgezeichnet und hat hervorragende Arbeit bei der Transformation unseres Healthcare-Geschäfts geleistet. Frau Garijo und Herr Oschmann arbeiten seit vielen Jahren eng und vertrauensvoll zusammen, so dass ein nahtloser Übergang und eine Kontinuität in der Unternehmensführung gewährleistet sein werden“, so Johannes Baillou weiter.

Neue CEOs auch für Healthcare und Life Science

Merck-Peter-Guenter

Peter Guenter wird ab 1. Januar 2021 CEO des Unternehmensbereichs Healthcare. (Bild: Merck)

Spätestens zum 1. Januar 2021 tritt Peter Guenter in die Geschäftsleitung von Merck ein. Er wird mit Sitz in Darmstadt die Verantwortung für den Unternehmensbereich Healthcare übernehmen. Guenter ist seit 2017 als CEO des börsennotierten Pharmaunternehmens Almirall in Barcelona tätig, das wie Merck mehrheitlich in Familienhand ist. Zuvor war der gebürtige Belgier seit 1995 bei Sanofi in führenden Positionen auf nationaler, regionaler und globaler Ebene tätig, zuletzt als Executive Vice President Global Diabetes and Cardiovascular. Guenter hat Physical Education an der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften der Universität Gent studiert. „Peter Guenter ist ein langjähriger und ausgezeichneter Kenner des internationalen Pharma-Sektors. Er wird zusammen mit unserem weltweiten Team an einer erfolgreichen Zukunft unseres Healthcare-Geschäfts arbeiten. Merck verfügt über eine attraktive Pipeline und ist in wichtigen Märkten gut positioniert. Das ist eine hervorragende Ausgangsbasis für weiteres Wachstum“, so Johannes Baillou.

Merck-Matthias-Heinzel

Matthias Heinzel übernimmt zum 1. April 2021 die Verantwortung für den Unternehmensbereich Life Science. (Bild: Merck)

Matthias Heinzel tritt spätestens zum 1. April 2021 in die Geschäftsleitung von Merck ein und wird die Verantwortung für den Unternehmensbereich Life Science übernehmen. Er wird die Aufgabe aus Burlington, Massachusetts, und Darmstadt heraus wahrnehmen. Aktuell ist Heinzel bei DuPont als President Nutrition & Biosciences mit Sitz in Kopenhagen tätig und gehört dem Executive Board des Unternehmens an. Davor hatte er seit 2003 bei DuPont unterschiedliche globale Führungspositionen in den USA und Deutschland inne. Der gebürtige Deutsche hat einen Abschluss der TU Darmstadt als Wirtschaftsingenieur und hat in Betriebswirtschaftslehre promoviert. Er begann seine Laufbahn bei McKinsey. „Die enorme Relevanz von Life Science als Problemlöser ist durch die Covid-19-Pandemie einmal mehr deutlich geworden. Mit Matthias Heinzel konnten wir einen ausgewiesenen, international erfahrenen Manager für diese wichtige Aufgabe in einem stark innovationsgetriebenen Umfeld gewinnen. Er wird gemeinsam mit unserem globalen Life-Science-Team unsere erfolgreichen Aktivitäten gezielt weiter ausbauen“, sagte Johannes Baillou.

Kai Beckmann und Marcus Kuhnert nehmen als Mitglieder der Geschäftsleitung weiterhin ihre bestehenden Aufgaben wahr. Die neu formierte Geschäftsleitung setzt sich ab Mai 2021 folgendermaßen zusammen:

  • Belén Garijo, Vorsitzende der Geschäftsleitung und CEO, zuständig für die Konzernfunktionen Communications / Corporate Affairs / Environment, Health, Safety, Security, Quality / Human Resources / Internal Auditing / Legal & Compliance / Strategy & Transformation
  • Kai Beckmann, Mitglied der Geschäftsleitung, CEO Performance Materials und zuständig für die Konzernfunktionen Inhouse Consulting / Patents & Scientific Information / Site Operations
  • Peter Guenter, Mitglied der Geschäftsleitung CEO Healthcare
  • Matthias Heinzel, Mitglied der Geschäftsleitung, CEO Life Science
  • Marcus Kuhnert, Mitglied der Geschäftsleitung, Chief Financial Officer und zuständig für die Konzernfunktionen Information Technology / Procurement / Merck Business Services

(ak)

Loader-Icon