Havarien sicher beherrschen

Mobiles Notfallsystem für Havarien mit Chlor

21.05.2012 Die sogenannte Mobile Hypo Unit (MHU) von GEA Wiegand besteht aus einer mobilen Chlorgasabsorptionsanlage, einem Notfall-Kit, das den Anschluss an Chlor-Kesselwagen und die Hilfsenergieversorgung ermöglicht, und einem Teststand.

Anzeige

Die Anlage ist in ISO-Containern untergebracht, deren Transport an den Ort der Havarie über Straße, Schiene und möglicherweise auch Luft möglich ist. Einmal vor Ort, ist die Anlage innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit. Das Notfallaggregat bietet gleich mehrere Vorteile im Vergleich zu bestehenden Systemen. Es kann eine zehnfach größere Menge Chlorgas absorbieren und in Bleichlauge umwandeln. Die erzeugte Bleichlauge ist wiederverwertbar und muss nicht als Sonderabfall entsorgt werden. Darüber hinaus ist das Abgas aus der Anlage soweit abgereinigt, dass die gesetzlichen Grenzwerte deutlich unter schritten werden.

Achema 2012 Halle 4 – F44

Loader-Icon