Anlagenbau

MVV nimmt EBS-Kraftwerk im Industriepark Gersthofen in Betrieb

14.08.2009

MVV Energiedienstleistungen hat am 20.07.2009 in Gersthofen bei Augsburg ihr zweites Industrieheizkraftwerk in Betrieb genommen, das in umweltfreundlicher Kraft-Wärme-Kopplung aus Ersatzbrennstoffen Strom und vor allem Dampf erzeugt. Das Unternehmen der MVV Energie Gruppe hat rund 30 Millionen Euro investiert. Das Kraftwerk versorgt die zwölf Unternehmen des Industrieparks Gersthofen mit insgesamt rund 4,4 Megawatt elektrischer Leistung und 43 Tonnen Dampf pro Stunde. Den Industriepark mit 1.450 Beschäftigten betreibt die Industriepark Gersthofen Servicegesellschaft (IGS), ein Tochterunternehmen der MVV Energiedienstleistungen GmbH.

„Durch das neue Kraftwerk steigt unsere Wettbewerbsfähigkeit und durch niedrigere Energiepreise verbessert sich auch die wirtschaftliche Situation unserer Kunden. Darüber hinaus sichern wir die Existenz des gesamten Standortes Gersthofen mit seinen 1.450 Arbeitsplätzen“, verdeutlicht IGS-Geschäftsführer Heinz Mergel. Ersatzbrennstoffe sind feste Stoffe mit mittlerem Energiegehalt. Sie enthalten die brennbaren Anteile aus Haus- und Gewerbeabfällen wie Papier, Textilien, Holz und Kunststoffe. Etwa die Hälfte davon ist biologischen Ursprungs. Diese Stoffe dürfen seit 2005 nicht mehr deponiert werden. Da im Industriepark Wärme, Dampf und Strom gleichzeitig benötigt werden,  gelingt es, Abfälle hocheffizient unter Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung zu verwerten.

Loader-Icon