Anlagenbau

Neuer Katalysator ermöglicht Methanolsynthese aus CO2 und Wasserstoff

30.07.2019 Mit einem neuen , ergibigen Katalysator ist es Forschern der ETH Zürich und des Ölkonzerns Total gelungen, Methanol aus Kohlendioxid und Wasserstoff herzustellen. Die Experten erhoffen sich von der Technologie einen wirtschaftlichen Weg, Treibstoffe nachhaltig herzustellen.

Der Katalysator basiert auf Indiumoxid dem Spuren von Palladium beigemischt wurden. Dadurch konnte die Aktivität des Katalysators deutlich erhöht werden. Das CO2 zur Methanolsynthese lasse sich mit dem Verfahren aus der Luft gewinnen. Die ETHZ und Total haben ein gemeinsames Patent angemeldet, der Ölkonzern plant, das Verfahren in den kommenden Jahren in einer Demonstrationsanlage umzusetzen.

(as)


Loader-Icon