Anlagenprojekt

Nouryon baut in USA World-Scale-Anlage für Polymere

08.03.2019 Nouryon will in den USA eine World-Scale Polymerisationsanlage für expandierbare Microspheres bauen und hat dazu einen Standort ausgewählt.

nouryon-image-expancel-application-in-construction-1

Die Kunststoffe, die in der neuen Anlage produziert werden sollen, kommen unter anderem in der Bauindustrie zum Einsatz. Bild: Nouryon

Die neue Anlage von Nouryoun, der ehmaligen Spezialchemie-Sparte von Akzonobel soll ab Ende 2020 die kugelförmigen Microspheres Expancel produzieren, ein thermoplastischer Kunststoff, der sein Volumen um 60 % ausdehnen kann. Das Unternehmen hat bereits mit dem Engineerig und der Beschaffung von Anlagenkomponenten mit langer Lieferzeit begonnen. Allerdings steht für das Projekt noch die endgültige Genehmigung durch den Vorstand aus.

„Diese Investition ist ein wichtiger Schritt, um die schnell wachsende Nachfrage nach diesem Produkt zu decken“, sagte Sylvia Winkel Pettersson, Director Expancel bei Nouryon. „Die geplante Anlage wird es uns ermöglichen, unsere Kunden in den USA und weltweit besser zu bedienen.“ Expancel-Mikrokugeln werden als leichter Füllstoff und Treibmittel verwendet, um Endprodukte leichter zu machen, unterschiedliche Oberflächeneffekte zu erzielen.

Die geplanten US-Investitionen folgen auf eine kürzlich abgeschlossene Kapazitätserweiterung in Sundsvall, Schweden, die im zweiten Quartal vollständig in Betrieb gehen soll.

Loader-Icon