Outotec erhält 350 Mio. Euro-Auftrag für TiO2-Anlage in Saudi-Arabien

06.06.2012 Der finnische Anlagenbauer Outotec hat mit Cristal Global, dem zweitgrößten Titandioxidpigment-Produzenten der Welt, einen Turnkey-Vertrag für eine Anlage zur Verhüttung von Ilmenit in der Saudi-Arabischen Jazan Economic City abgeschlossen. Der gesamte Auftragswert übersteigt 350 Mio. Euro.

Outotec erhält 350 Mio. Euro-Auftrag für TiO2-Anlage in Saudi-Arabien

Ilmenit ist ein Eisen-Titanoxid-Erz und wird bei der Herstellung von Titandioxid, einem Weißpigment verwendet. In der neuen Mega-Ilmenit Hütte, wird Outotec Schmelz-Technologie für die Verarbeitung der Ilmenit und die Produktion von Titandioxid Schlacke liefern. Die Anlage hat vorerst auf eine Kapazität von 500.000 Tonnen p.a. Titandioxid Schlacke, sie soll aber auf eine Million Tonnen erweitert werden können. Darüber hinaus wird die Anlage 235.000 jato Roheisen hoher Reinheit als wertvolles Co-Produkt zu erzeugen.

Der Lieferumfang von Outotec umfasst Basic und Detail Engineering, Verfahrenstechnik, Lieferung aller Ausrüstungen, Vorbereitung des Standorts und Tiefbauarbeiten, Montage der Ausrüstung, Bau und Inbetriebnahme des Ilmenit Schmelzwerks auf einer reinen Turnkey-Basis. Die neue Anlage soll 2014 in Betrieb gehen. Außerdem wird Outotec Wartungsleistungen für die ersten zwei Betriebsjahre mit einer Option auf weitere Serviceleistungen liefern.  

Die Trends im globalen Anlagenbau und die Strategien der Anlagenbauer sind auch Thema des 2. Engineering Summit, den die Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau im VDMA gemeinsam mit dem Süddeutschen Verlag vom 20. bis 21. November 2012 in Mannheim veranstalten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Loader-Icon