390 Suchergebnisse zum Begriff Instandhaltung


Kleben statt kaufen

Normung von Verbundwerkstoff-Reparatursystemen für Stahlrohrleitungen

Fachartikel16.04.2013 Korrosion, Erosion und mechanische Schäden – an Rohrleitungen stellen sie seit Jahr und Tag eine echte Herausforderung dar. Jahrelang war die einzige allgemein anerkannte Lösung das Herausschneiden des beschädigten Bereichs mit anschließendem Austausch durch neue oder angeschweißte Abschnitte. Dabei muss die Rohrleitung normalerweise außer Betrieb genommen werden. mehr

„Synergien triggern Investitionen“

Interview mit Dr. Günter Hilken, Vorsitzender der Currenta-Geschäftsführung

Fachartikel12.04.2013 Mit Standorten in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen ist Currenta der größte Chemieparkbetreiber in Europa. Und Currenta-Geschäftsführer Dr. Günter Hilken ist zuversichtlich, dass das Geschäft weiter wachsen wird: „Jeder Euro, den wir investieren, zieht drei Euro an zusätzlichen Investitionen nach“, erklärt Hilken. mehr

Wo Milch und Abrasives fließen...

Schlauchpumpen zur Dosierung von Kalkmilch

Fachartikel20.03.2013 ...da geht der Membranpumpe oft die Puste aus. Zumindest dann, wenn nicht Kuh- sondern Kalkmilch in der Saugleitung anliegt. So zum Beispiel in einer Anlage zur  Abwasserbehandlung. Dort sorgte die abrasive und zähflüssige Flüssigkeit, die zur Einstellung eines neutralen pH-Werts benötigt wird, dafür, dass die eingesetzten Membranpumpen häufig ausfielen. Die Pumpen verstopften insbesondere bei kleinen Fördermengen immer wieder und mussten darum häufig repariert werden. mehr

When I get older…

Vorbeugende Wartung für Feldbussysteme gegen Alterungserscheinungen

Fachartikel14.03.2013 …loosing my hair“ sangen die Beatles vor fast einem halben Jahrhundert. Ganz so alt sind Feldbussysteme wie der Profibus noch nicht, und sie verlieren auch keine Haare. Unter Umständen allerdings die Verbindung, denn: Auch der Profibus altert. mehr

Excel ade

MES-Werkzeuge zur Prozessoptimierung

Fachartikel13.03.2013 Die Zeit ist reif für einen Abschied von Excel. Zumindest wenn es um die Optimierung von Produktionsprozessen in der Chemieindustrie geht. Denn dort werden Geschäftsprozesse auch heute noch häufig ausschließlich mit Mitteln der Bürokommunikation organisiert. Qualitäts- und Reibungsverluste sind dabei häufig unvermeidbar und die Möglichkeit einer Optimierung der Prozesse versperrt. Dabei stehen heute bereits MES-Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sich viele Tätigkeiten effizienter gestalten lassen. mehr

Weniger Handarbeit beim SIL-Nachweis

Software schlägt die Brücke zwischen PLT-Planung und SIL-Berechnung

Fachartikel15.02.2013 Beim SIL-Nachweis von PLT-Schutzeinrichtungen dominiert heute noch meist Handarbeit: In der Regel werden die für die SIL-Berechnung notwendigen Daten nicht nur im PLT-Planungswerkzeug, sondern auch in separater Software oder Excel-Tools zur SIL-Berechnung erfasst. Eine unnötige und fehlerträchtige Arbeit. mehr

Gebündelt für Individualität

Branchenfokussierung für spezifische Automatisierung der Chemie- und Pharmaindustrie

Fachartikel03.12.2012 Jede Branche hat eigene Anforderungen an Automatisierungslösungen. Die Ansprüche an Projektauslegung, -management und -abwicklung zu bedienen und zugleich wichtige Erfahrungswerte einzubringen, realisiert ein Automatisierungsspezialist durch die Einrichtung von „Centers of Excellence“, in denen er sein gebündeltes Wissen den Anwendern angepasst an ihre Problemstellung zur Verfügung stellt. mehr

Das Netz muss enger werden

Namur will mehr Einfluss durch internationale Kooperationen

Fachartikel13.11.2012 Auf der Jahrestagung des Anwenderverbands Namur in Bad Neuenahr haben die Anwender der Prozessautomatisierung ihren Anspruch als führender Interessenverband untermauert. Internationale Kooperationen sollen helfen, den Einfluss zu vergrößern und das Netzwerk der Anwender enger zu knüpfen. Derweil zeigt sich die Vernetzung der Anlagenkomponenten und Engineeringsysteme als harte Nuss.  mehr

Bares Geld sparen

Moderne Werkzeuge zur Suche von Energie-Leckagen

Fachartikel11.10.2012 Beim Beschaffen von Messgeräten stellt sich häufig die Frage nach der Amortisation. Nur bei wenigen Investitionen ist ein korrektes und realistisches Darstellen der Einsparmöglichkeiten gegeben. Auf der Suche nach Energie-Leckagen kann mit dem richtigen Werkzeug der Return of Invest einfach berechnet werden. Und das ist nicht nur bei der Einführung eines Energiemanagementsystems sinnvoll. mehr

Die Investition rechnet sich

Kamera zur Gasvisualisierung verbessert Umweltschutz und Sicherheit

Fachartikel09.10.2012 In vielen petrochemischen Anlagen werden unsichtbare Kohlenwasserstoffgase verarbeitet. Der überwiegende Teil dieser Gase ist unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit bedenklich. Daher ist die Visualisierung von Gaslecks in diesen petrochemischen Anlagen überaus wichtig. mehr


Loader-Icon