Kamera erkennt Spundloch

Palettenabfüllanlagen Logdos (S-Dos, R-Dos, K-Dos, A-Dos) mit Spundlocherkennung

09.04.2009

Die eichfähigen Paletten-Abfüllanlagen der Serie von Greif-Velox verfügt über eine Kamera-basierte automatische Spundlocherkennung. Nach Start des Abfüllauftrages am Panel-PC und Eintransport der Palette, ermittelt eine feststehende Digital-Kamera die Spundlochpositionen und übergibt diese an die Anlagensteuerung. Dabei können die Gebinde geöffnet oder verschlossen sein. Die erforderliche Arbeitseinheit (Schraub-, Füll- oder Verschließeinheit) wird bei den Vollautomaten Typ A-DOS-P1 und A-DOS-P3 automatisch über dem Spundloch positioniert.  Die Vollautomaten realisieren nacheinander das Aufschrauben, eichgenaue Füllen, Zuschrauben und gegebenfalls Clinchen der Gebinde (Füllgewichte ca. 50 bis 1.500 kg) auf Palette stehend. Je nach Leistungsanforderung erfolgen die verschiedenen Arbeitsschritte in 1 oder 3 Stationen.
Die Kameratechnik kann auch an teilautomatischen Koordinatenabfüllanlagen Typ
K-DOS-A zur Automatisierung des reinen Abfüllprozesses sinnvoll sein. Sie entlastet den Bediener von der visuellen Spundlochsuche und der manuellen Positionierung des Abfüllventiles. Die modernen Kamerasysteme können ferngewartet werden und eröffnen die Möglichkeit zur Datensicherung jeder einzelnen Füllung durch Barcodeerkennung auf dem Gebindeoberboden.
Achema, Halle xyz
Keywords: Abfüllanlagen, Spundlocherkennung

Loader-Icon