Geplatzte Übernahme

Pfeiffer Vacuum geht doch nicht an Busch-Gruppe

15.03.2017 Die Busch-Gruppe hat ihr Übernahmeangebot an Pumpenhersteller Pfeiffer Vacuum zurückgezogen. Pfeiffer-Firmenchef Manfred Bender bezeichnete das Angebot des Konkurrenten als zu niedrig und vermisste ein schlüssiges Konzept.

Vorstand und Aufsichtsrat von Pfeiffer waren sich einig in ihrer Empfehlung an die Aktionäre, das Angebot auszuschlagen. Die Übernahme mit einem Angebot von 96,2o Euro pro Aktie ist damit geplatzt. Bereits an Busch übertragene Aktien sollen zurückgebucht werden. Wie das ARD-Börsenportal berichtet, sackte die Pfeiffer-Aktie im Wert zunächst um fast 3 % ab.

Loader-Icon