Pfeiffer Vacuum: Umsatz 2011 über 519 Millionen Euro

30.03.2012 Der testierte Gesamtumsatz des Maschinenbauunternehmens Pfeiffer Vacuum, Asslar, beträgt 519,5 Mio. € im Jahr 2011. Die Umsatzsteigerung um 135,6 % ist vor allem auf die erstmalige Einbeziehung der Umsätze von  Adixen zurück zu führen.

Anzeige
Pfeiffer Vacuum: Umsatz 2011 über 519 Millionen Euro

„Im ersten Jahr nach einer großen Akquisition ist Pfeiffer Vacuum hoch profitabel“, kommentierte Manfred Bender, Vorstandsvorsitzender von Pfeiffer Vacuum, die Geschäftsergebnisse 2011 (Bild: Pfeiffer Vacuum)

Dieses Resultat sei aber auch, wie der börsennotierte Hersteller von Vakuumpumpen, -messgeräten und -systemen meldet, auf die „positiven Entwicklungen im Kerngeschäft“ zurück zu führen.

Adixen, der ehemalige Geschäftsbereich Vakuumtechnologie der Alcatel-Lucent-Gruppe, wurde zum 1.1.2011 übernommen; das Unternehmen ist ein Anbieter von Vakuumpumpen, insbesondere Vorpumpen sowie Lecksuchgeräten. Aus diesem Grund wuchs der Umsatz mit Vorpumpen in der Pfeiffer-Bilanz 2011 um 538,4 % auf 183,0 Mio. € sowie der Umsatz mit Halbleiterkunden um 636,9 % auf 175,4 Mio. €.

Bei den Umsätzen mit Instrumenten und Komponenten betrug der Umsatzanstieg 61 % auf 111,3 Mio. €. Der Service-Umsatz legte um 213,2 % zu auf 72,5 Mio. € zu. Allein der Umsatz im Systemgeschäft lag mit einem Zuwachs von 17,7 % relativ stabil bei 8,4 Mio. €

Erheblichen Einfluss auf die Gewinn- und Verlustrechnung hatte die Erstkonsolidierung der neuen Tochtergesellschaften. Auf Basis des hohen Umsatzes ergab sich ein Betriebsergebnis von 61,8 Mio. € (Vorjahr: 52,9 Mio. €) und ein Ergebnis nach Steuern von 41,6 Mio. € (Vorjahr: 38,3 Mio. €).

(dw)

Loader-Icon