Flexible Behälterwand vermindert den Verschleiß

Pflugschar-Mischer Druvaflex

24.07.2012 Stoffe, die während des Mischens zur Aushärtung neigen, führen zu einer raschen Abnutzung des Mischers. Speziell für diese Anwendungen hat Lödige den kontinuierlich arbeitenden Pflugschar-Mischer Druvaflex mit einer gummierten Behälterwand entwickelt.

Anzeige
Pflugschar-Mischer Druvaflex

(Bild: Lödige)

Wenn Stoffe gemischt werden, die durch einsetzende chemische Reaktionen oder zunehmende Trocknung ihre Struktur nachhaltig ändern und dabei aushärten, werden häufig harte, verdichtete Schichten an der Mischerwand gebildet. Durch die verstärkte Reibung an den Mischschaufeln wird dann deren Verschleiß beschleunigt. Zusätzlich kommt es oft zu starken Vibrationen. Der spezielle Mischer mit einem Behälter aus einem mehrschichtigen, armierten Gummi vermindert den Verschleiß deutlich. Der flexible, in einem Stahlkorsett fixierte Mischbehälter ist elastisch und kann so dem Druck der Mischschaufel ausweichen. Ausgehärtete, spröde Produktschichten lösen sich durch die Einwirkung der Schaufeln von der Wand ab und werden dem Mischprozess zugeführt. Die schnelle Abnutzung der Mischerschaufeln und störende Vibrationen werden so verhindert. Anwendungen dafür gibt es in vielen Prozessen, beispielsweise bei der Aufbereitung von Düngemitteln, bei der Reststoffbindung aus der Rauchgasreinigung, beim Einsatz von Gips oder Gips-Slurry zur Flugaschenentsorgung oder bei aushärtenden Aschen aus der Müllverbrennung. Der Mischer wird in mehreren abgestuften Baugrößen für Durchsatzleistungen bis zu 200 t/h angeboten. Um eine hohe Maschinenverfügbarkeit zu sichern, kann der Mischer mit einer präventiven Online-Fernüberwachung der Mischbehälter-Wanddicke ausgerüstet werden.

Loader-Icon