Prozesse noch einfacher optimieren

Plattform für Advanced Control und Prognose R5.02

24.10.2018 Gemeinsam mit Shell hat Yokogawa die Software-Suite „Platform for Advanced Control and Estimation R5.02“ entwickelt, welche die von Shell entwickelte Prozessregelung mit der von Yokogawa angebotenen Echtzeit-Automatisierungstechnologie verbindet. Das Upgrade R5.02 bietet erweiterte Funktionen die auf eine hohe Systemverfügbarkeit zielen und helfen, die Arbeitsbelastung der Bediener zu reduzieren.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • modell-prädiktive Regelung
  • Softsensorik
  • verbesserte Bedienbarkeit

Die Advanced Control-Plattform gehört zur Produktfamilie Oprextm Asset Operations and Optimisation und zeichnet sich durch folgende Funktionen aus:

  • multivariable modell-prädiktive Regelung: eine Funktion zur Modellierung der dynamischen Eigenschaften von Anlagenreaktionen und Steuerung multipler Variablen basierend auf Modellprognosen,
  • Softsensorik: eine Funktion zur Qualitätsbewertung in Echtzeit, basierend auf Temperatur, Durchfluss, Druck und anderen Prozesswerten,
  • verschiedene Berechnungsfunktionen.

Mit der höheren Verarbeitungsgeschwindigkeit des Upgrades lassen sich nun neben kleinen bis mittelgroßen Anwendungen auch große Anwendungen mit mehreren Prozessen bewältigen und kann die Regelung einzelner Prozesse optimiert werden. Bisher mussten die Bediener das Prozessleitsystem und die Advanced-Process-Control-Lösungen auf getrennten Bildschirmen beobachten und bedienen. Bei R5.02 sind jetzt alle Daten und Informationen beider Systeme auf einem Bildschirm integriert angezeigt. Durch den Zugriff auf alle diese Daten an einem Ort können sie deutlich schneller auf Änderungen reagieren. Mit dem Softwarepaket kann eine Trendlinie, die die vorhergesagten Werte bei Aktivierung der erweiterten Steuerung (Closed-Loop-Prediction-Trend) anzeigt, über eine Trendlinie gelegt werden, die auf den aktuellen Messwerten basiert. Durch diesen Vergleich können Fehler in einem dynamischen Reaktionsmodell leicht identifiziert werden. R5.02 wurde so erweitert, dass die Trendlinie zu ermöglichen, die das Verhalten der Anlage vorhersagt, wenn die erweiterte Steuerung inaktiv ist (Open-Loop-Trend). So wissen die Bediener im Voraus, welche Auswirkungen dies auf einen Prozess haben wird. Zudem wurde die Bedienbarkeit verbessert: Mit nur einem einzigen Tastendruck kann der Bediener Elemente aus einer Liste der zuletzt angezeigten Bildschirme aufrufen. Häufig genutzte Bildschirme können auch schnell aufgerufen werden, indem man sie als Favoriten registriert.

APC-Lösung von Yokogawa

Das neue Releas der Advanced Process Control ermöglicht es, Prozesse noch einfacher zu optimieren. Bild: Yokogawa

 

Loader-Icon