Austauschbarer kalibrierter Messkopf

Plug&Measure-Units PMU

16.01.2003 Bei dem modularen Feuchtesensor sind die Kalibrierdaten im steckbaren Messkopf abgelegt...

Anzeige

Um die Servicezeiten zu reduzieren, wurden bei einem modularen Feuchtesensor die Kalibrierdaten im Messkopf gespeichert, der sich einfach und ohne Nachjustieren austauschen lässt. Die in den Plug & Measure Units (PMU) enthaltenen Sensorelemente messen mit Hilfe eines feuchteabhängigen Kondensators. Zum Erfassen der Lufttemperatur sowie zur Temperaturkompensation des PMU ist der Edelstahl-Messkopf außerdem mit einem Temperaturfühler Pt100 ausgestattet. Im Messkopf werden die Feuchte- und Temperaturwerte mit den Kalibrierdaten verrechnet und über die Steckverbindung an die nachfolgende Transmitterelektronik weitergeleitet. Der Arbeitsbereich des Sensors umfasst den gesamten Feuchtebereich von 0 bis 100 % rel. Feuchte.

Loader-Icon