Markt

Preisanstieg für Chemieanlagen verlangsamt sich

22.01.2008

Anzeige

Der Preisanstieg für Chemieanlagen hat sich im Laufe des vergangenen Jahres verlangsamt. Zu diesem Ergebnis kommt der von der CHEMIE TECHNIK exklusiv recherchierte, aktuelle Anlagenbaupreisindex. Während im Zeitraum von August bis November 2006 noch ein Anstieg von 1,2 % zu beobachten war, legte der Preis für Chemieanlagen im selben Zeitraum 2007 lediglich um 0,3 % zu. Für alle Gruppen, mit Ausnahme des umsatzstärksten Gewerkes „Apparate und Maschinen“ wurden in 2007 Preiserhöhungen durchgesetzt. Im Herbst des vergangenen Jahres trat nur für das genannte Gewerk eine gewisse Kehrtwende ein. Während hier der Preisindex im August 2007 noch bei 132,2 lag, sank der Index im November auf 132,0.

Der CT-Preisindex für Chemieanlagen wird vierteljährlich aktualisiert. In ihm werden nach einer von H. Kölbel und J. Schulze entwickelten Methode die Gewerke Apparate und Maschinen, Rohrleitungen und Armaturen, MSR-Einrichtungen, Isolierung und Anstrich, Elekt?rotechnische Ausrüstung, Bauteilkosten sowie Planungskosten zu einem Index berechnet, dessen Indexbasis das Jahr 2000 (=100) bildet. Aus der Gewichtung der Einzelgewerke resultiert ein Index für die Preisentwicklung von Chemieanlagen insgesamt.

Loader-Icon