Folgekosten vorbeugen

Pumpenlaufräder aus Nickelbronze

31.03.2005 Die Laufräder der Umwälzpumpen-Baureihen Unibad X und Uniblock GF werden neuerdings standardmäßig in Nickelbronze oder auch Aluminium-Mehrstoffbronze (Werkstoffcode G-CuAI10Ni) gefertigt

Anzeige

Die Laufräder der Umwälzpumpen-Baureihen Unibad X und Uniblock GF werden neuerdings standardmäßig in Nickelbronze oder auch Aluminium-Mehrstoffbronze (Werkstoffcode G-CuAI10Ni) gefertigt. Im Vergleich zur herkömmlichen Bronze (G-CuSn10) ist Nickelbronze kavitationsbeständiger. Laufräder aus diesem Material wurden bisher nur bei extrem beanspruchten Pumpen eingesetzt. Da Kavitation aber erst bei Einsatz der Pumpe zu erkennen ist, kommt es häufig zu hohen Folgekosten. Die generelle Wahl der Nickelbronze als Laufradwerkstoff soll helfen, die Lebenszykluskosten der Pumpen zu reduzieren.
IFAT 05, Halle A5, 417

Loader-Icon