Pumpen preisgünstig überwachen

PumpMeter Überwachungseinheit für Pumpen

14.06.2010 Die preiswerte Überwachungseinheit PumpMeter von KSB erfasst die Größen Saugdruck, Enddruck, Differenzdruck sowie die Förderhöhe von Pumpen. Sie besteht aus Drucksensoren und einer Auswerte- und Anzeigeeinheit an der Pumpe.

PumpMeter Überwachungseinheit für Pumpen

Mit der Überwachungseinheit sieht Pumpennutzer auf einen Blick, ob gegebenenfalls die Verfügbarkeit gefährdet ist und ob die Pumpe effizient und damit kostensparend arbeitet (Bild: KSB)

Gemessene und berechnete Werte zeigt es alternierend auf einem übersichtlichen Display an. In der typischen Kennliniendarstellung bekommt der Betreiber den Bereich angezeigt, in dem die Pumpe betrieben wird. So sieht der Pumpennutzer auf einen Blick, ob gegebenenfalls die Verfügbarkeit gefährdet ist und ob die Pumpe effizient und damit kostensparend arbeitet.

Das Gerät wertet zusätzlich die ermittelten Betriebsdaten fortlaufend aus, erstellt ein Lastprofil und weist den Betreiber darauf hin, ob er durch die Verwendung einer Drehzahlregelung Energie einsparen kann. Das Gerät ist ab Werk an der Pumpe montiert und kann entsprechend einfach in Betrieb genommen werden. Auch die Inbetriebnahme der Pumpe sowie einer nachgerüsteten Drehzahlregelung wird durch den Einsatz der neuen Überwachungseinheit einfacher, da die Betriebs­parameter der Pumpe kontinuierlich auf dem Display angezeigt werden. Die Überwachungseinheit ersetzt den Manometer vor und nach der Pumpe, den Drucktransmitter für Steuerung, Regelung sowie zusätzliche Überwachungseinrichtungen. Mit Hilfe von standardisierten Schnittstellen stehen gewonnene Daten auch einem zentralen Prozessleitsystem zur Verfügung.

infoDIRECT 1007ct328

 

 

Loader-Icon