Für aggressive Fluide

PVDF Kupplungen Kamlok

24.09.2020 Die Kamlok Verbindungen sind weltweit eine der bekanntesten und beliebtesten Verbindungsarten von Schläuchen an Anschlussstellen und Kuppelstellen. Auch im chemischen Bereich findet die Schnellkupplung vermehrt ihren Einsatz.

Entscheider-Facts

  • voller Durchgang
  • -25 bis 140 °C
  • für aggressive Fluide

Besonders der volle Durchgang, die einfache Handhabung und die wirtschaftliche Beschaffung sprechen für die Kupplung. Die Ausführung aus PVDF (Polyvinylidenfluorid) weist eine sehr hohe chemische Widerstandsfähigkeit auf, so dass daraus gefertigte Kupplungen auch für aggressive oder abrasive Medien geeignet sind. Der thermoplastische Fluorkunststoff zeichnet sich durch seine hohe Beständigkeit gegenüber den meisten Säuren aus. Der Werkstoff ist außerdem beständig gegen UV-Strahlung sowie mechanische und thermische Beanspruchung im Temperaturbereich von -25 bis 140 °C.

Michel PVDF Kamlok Kupplungen

Bild: Druckflex

Standardmäßig besitzen die Kupplungen des Anbieters Druckflex eine EPDM Dichtung, die auf Anfrage durch eine PTFE umhüllte Dichtung ersetzt werden kann. Sie sind in den Größen von ½“ bis teilweise 3“ verfügbar. Allgemein kann aus den bekannten Kamlok Typen A / B / C / D / E / F / DP / DC gewählt werden. Sonderanfertigungen – alternativ auch beschichteten Edelstahlarmaturen -können kurzfristig realisiert werden, auch Sonderlösungen wie geringe Abnahmemengen und Verpackungseinheiten sind möglich.

Zur Homepage des Anbieters.

Loader-Icon