Kunststoffpaletten-Hersteller

Q-Pall errichtet neuen europäischen Hauptsitz

23.07.2019 Der Paletten- und Verpackungsspezialist Q-Pall hat mit dem Bau eines neuen europäischen Hauptsitzes begonnen. Teil des neuen Standorts im niederländischen Veghel wird auch eine Betriebshalle sein. Der Bau soll noch bis Ende 2019 fertiggestellt sein. 

So soll der neue Hauptsitz in Veghel aussehen. (Bild: Q-Pall)

So soll der neue Hauptsitz in Veghel aussehen. (Bild: Q-Pall)

Ziel des erst 2005 gegründete Unternehmens ist es, am neuen Hauptsitz weiter expandieren zu können. Q-Pall legt beim Bau außerdem großen Wert auf Nachhaltigkeit: das neue Gebäude soll nahezu energieneutral sein. CO2-Einsparungen will Q-Pall außerdem durch seine Produktionsinfrastruktur erreichen: die von Q-Pall hergestellten Kunststoffpaletten werden so nah wie möglich an dem Ort produziert, an dem die Paletten auch tatsächlich benötigt werden. So unterhält das Unternehmens auch in Deutschland zwei Produktionsstandorte: Ringe und Marktoberdorf. (jg)

Loader-Icon