Fördertechnik

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro

24.07.2018 Das Quadrupol-Massenspektrometer Prisma Pro von Pfeiffer Vacuum wird für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche eingesetzt.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • zur Prozesskontrolle
  • niedrige Nachweisgrenze
  • intuitive Software

Das Massenspektrometer zeichnet sich durch seine hohe Empfindlichkeit, Stabilität und clevere Bedienbarkeit aus. Das Gerät ist robust und kompakt aufgebaut und ermöglicht eine einfache Systemintegration. Aufgrund der Auswahlmöglichkeiten von Massenbereichen, Detektoren und Ionenquellen, Filamentmaterialien sowie integrierten Schnittstellenoptionen sind verschiedene Einsatzmöglichkeiten möglich – so zum Beispiel zur Qualitätssicherung oder Restgasanalyse. Das Massenspektrometer liefert präzise Ergebnisse bis zu einer Nachweisgrenze von 3×10-15 hPa. Je nach Anwendung kann zwischen 1-100, 1-200 und 1-300 amu ausgewählt werden. Mit Faraday-Detektor oder mit Sekundärelektronenvervielfacher können kleinste Verunreinigungen in der Vakuumanlage sehr schnell aufgedeckt werden. Zur Überwachung des Totaldrucks und zum Schutz des Massenspektrometers kann eine Messröhre direkt angeschlossen werden. 1809ct905

 

www.pfeiffer-vacuum.com

Pfeiffer Vacuum - PrismaPro

Das kompakte Quadrupol-Massenspektrometer ist einfach bedienbar. Bild: Pfeiffer Vacuum

Loader-Icon