Markt

Rhein Chemie stellt sich neu auf

27.07.2007

Die Unternehmensführung der Rhein Chemie Rheinau, einer 100-prozentigen Lanxess-Tochter, hat nach Verhandlungen mit der Arbeitnehmervertretung ein umfassendes Programm zur Neuausrichtung verabschiedet. Es soll das Kerngeschäft des Unternehmens in den Bereichen Spezialchemikalien und innovative Servicekonzepte weiter stärken. Dazu wird Rhein Chemie rund 7 Mio. Euro in die Modernisierung bestehender und den Bau neuer Produktionsanlagen in ihrem Mannheimer Werk investieren. Gleichzeitig will die Geschäftsleitung jährlich 5 Mio. Euro einsparen – sowohl durch die Anlagenmodernisierung als auch durch Personalkostenreduktion. Insgesamt ist am Standort Mannheim in den nächsten Jahren der Abbau von rund 70 Arbeitsplätzen vorgesehen.

Loader-Icon