Sicher getrennt

Rückschlagklappe Q-Flap RX

29.01.2019 Gemeinsam mit dem Schweizer Unternehmen Rico hat Rembe eine neue Rückschlagklappe entwickelt, mit der Anlagenteile bei Explosionsereignissen entkoppelt werden können.

Entscheider-Facts

  • robust
  • flexible Einbauabstände
  • Nennweite bis DN 1250

In Apparaten, die über Rohrleitungen miteinander verbunden sind, reicht es nicht aus, lediglich Druckentlastungseinrichtungen zu installieren. Ohne eine Entkopplung der Anlagenteile können sich Explosionen von Anlagenteil zu Anlagenteil ausbreiten. Die im Herbst 2018 vorgestellte Rückschlagklappe Q-Flap RX gibt es nun in Nennweiten bis DN 1250. Die strengen Anforderungen der EN 16447 werden insbesondere durch die sehr hohen Festigkeiten und flexiblen Einbauabstände erreicht. Möglich wird dies durch das sogenannte Schwenkschlittenprinzip. 1905ct909

 

Zur Homepage.

Rembe Q-Flap RX

Das Schwenkschlitten-Prinzip sorgt bei den Rückschlagklappen für hohe Festigkeiten und flexible Einbauabstände. Bild: Rembe

 

Loader-Icon