Sabic und Sinopec investieren in Polycarbonat-Anlage in China

24.05.2011 Saudi Basic Industries Corporation (Sabic) und China Petroleum & Chemical Corporation (Sinopec Corp) haben eine Absichtserklärung bekannt gegeben, um bei der Polycarbonat-Produktion in China zusammenzuarbeiten. Das neue Abkommen ergänzt das Joint-Venture Sabic Sinopec SSTPC (Sinopec SABIC Tianjin Petrochemical Company). Die Unternehmen wollen eine gemeinsame Investition in eine neue Polycarbonat-Produktionsanlage mit einer jährlichen Kapazität von 260.000 t tätigen. Die neue Polycarbonat-Produktionsanlage wird voraussichtlich 2015 in Betrieb gehen.

Sabic und Sinopec investieren in Polycarbonat-Anlage in China

Sabic und Sinopec planen in ihrem Joint-Venture SSTPC gemeinsam Investitionen in eine Polycarbonat-Produktionsanlage in China (Bild: Sabic)

SSTPC, mit Basis in Tianjin, wurde im Oktober 2009 gegründet und ist seit 2010 voll geschäftsfähig. Das Joint venture produziert verschiedene petrochemische Produkte, beispielsweise Ethylen, Polyethylen, Ethylen-Glykol, Polypropylen, Butadien, Phenol und Buten-1.

Mohamed Al-Mady, Sabic Vice Chairman und CEO, erklärt: „Diese neue und spannende Meilenstein ist eine deutliche Bestätigung unserer Partnerschaft mit Sinopec. Diese Ankündigung wird beide Unternehmen als strategisch Weltklasse-Herstellern von petrochemischen Produkten positionieren um dem weltweit steigenden Bedarf der Kunden in China zu entsprechen.“

Wang Tianpu, Vice Chairman und CEO von Sinopec sagt: „Unsere Partnerschaft mit Sabic ist ein gutes Beispiel für die engen Handelsbeziehungen zwischen China und Saudi-Arabien. Diese Investition spielt entscheidende Rolle bei der Vervollkommnung unserer Wertschöpfungskette und bei der Stärkung unserer Wettbewerbsfähigkeit.“

Polycarbonat ist ein wesentlicher Kunststoff zur Herstellung von Bauteilen für KFZ-Teilen, CDs sowie einer Vielzahl von Consumer-Produkte und anderen industriellen Komponenten.

Loader-Icon