Aktuelles Treffen in Moskau

Saudi Arabien und Russland planen Chemieprojekte

06.10.2017 Das aktuelle Treffen der Regierungschefs von Russland und Saudi Arabien führt zu neuen Projekten. So prüft der russische Chemiekonzern Sibur den Bau einer Großanlage für Synthesekautschuk. Auch der Import von LNG aus Russland wird diskutiert.

Wie die FAZ berichtet, könnte Sibur 1,1 Mrd. US-Dollar in den Bau der Kautschukanlage in Saudi Arabien investieren. Saudi Aramco prüft Möglichkeiten, verflüssigtes Erdgas aus Russland zu importieren. Das LNG soll zur Stromerzeugung und als Rohstoff in der Petrochemie eingesetzt werden. Ausserdem, so der Medienbericht, wird bei dem Treffen in Moskau auch über eine saudische Beteiligung an einem LNG-Projekt des russischen Konzerns Novatek in der Arktis diskutiert.

(as)

Loader-Icon