DAS OHR AM VERDICHTER

Schadensvermeidung durch Zustandsüberwachung

07.05.2006

In Lingen betreibt die Deutsche BP zirka 60 Kolbenverdichter. Zehn davon sind mit einer Online-Zustandsüberwachung ausgestattet. Anfang Dezember 2004 meldete eines der Überwachungssysteme eine Verletzung der ersten Warnschwelle, lange bevor ein Mitarbeiter in der Anlage die Probleme anhand anderer Symptome hätte wahrnehmen können. Durch die frühzeitige Alarmierung konnten immense Folgeschäden verhindert werden.

Heftausgabe: Mai 2006
Loader-Icon