Lückenlose Dokumentation

Schweißstromquelle Orbimat 180 SW

25.04.2018 Die Stromquelle Orbimat 180 SW verbindet den orbitalen Schweißprozess mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik und sorgt für sehr gute Schweißergebnisse und eine hohe Wirtschaftlichkeit.

Entscheider-Facts

  • Lan- und Wlan-Kommunikation
  • Dokumentation
  • anlauffreie Nähte

Die Schweißstromquelle zeichnet Daten des Schweißvorgangs lückenlus auf und sichert diese via Lan- und Wlan-Schnittstelle im Netzwerk des Kunden. Der gesamte Schweißprozess kann so unmittelbar nachverfolgt werden, weil Anwender, Arbeitsvorbereiter und Qualitätssicherer über unterschiedliche Benutzerebenen jederzeit Zugriff auf Projekte und Daten haben. Alle Schweißdaten und -programme jeder einzelnen Schweißung sind lückenlos abruf- und dokumentierbar, können analysiert und für künftige Schweißungen übernommen oder optimiert werden. Produktionsabläufe lassen sich so besser planen, sind außerdem sicherer sowie kosten- und zeitsparender. Die digitale und präzise Schweißgasregelung führt zu einer hohen Qualität und ermöglicht reproduzierbare Schweißungen mit hoher Reinheit bei geringem Gasbedarf. Um die Gasvor- und -nachströmzeiten zu minimieren, wurde die sogenannte Flow-Force-Funktion integriert, die den Schweißprozess bei Verwendung von geschlossenen Schweißköpfen deutlich verkürzt: Durch die digitale Gassteuerung wird Schutzgas mit sehr hohem Volumenstrom direkt vom Druckminderer in den Schweißkopf geleitet – der unerwünschte Restsauerstoff wird dabei stoßartig ausgespült. Die dadurch reduzierten Vor- und Nachströmzeiten sorgen für deutlich kürzere Prozesszeiten und somit eine höhere Produktivität und eine erhöhte Einschaltdauer. Durch die optional einstellbare Permanent-Gas-Funktion wird das Eindringen von Sauerstoff in den Schweißkopf auch während den Nebenzeiten verhindert. Dadurch erreicht das System nahezu anlauffreie Nähte bei gleichzeitig niedrigen Prozesszeiten. 1806ct908, 1814ct912

Achema 2018, Halle 9.2 – D10

www.itw-ocw.com

Orbitalum251598-s

Alle Schweißdaten und -programme jeder einzelnen Schweißung sind lückenlos abruf- und dokumentierbar. Bild: Orbitalum

Orbitalum251662-s

Um die Gasvor- und -nachströmzeiten zu minimieren, wurde die sogenannte Flow-Force-Funktion integriert, die den Schweißprozess bei Verwendung von geschlossenen Schweißköpfen deutlich verkürzt. Bild: Orbitalum

Orbitalum251667_s

Das System erzeugt nahezu anlauffreie Nähte bei gleichzeitig niedrigen Prozesszeiten. Bild: Orbitalum

Loader-Icon