Austritt von Styrolgas

Schwerer Chemieunfall in Indien fordert zahlreiche Todesopfer

08.05.2020 Ein Gasunglück in einem Chemiewerk in Indien hat mindestens sieben Menschenleben gefordert. 180 weitere mussten mit Atembeschwerden ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Zeitung The Guardian berichtet, hat der Chemieunfall sogar fast 1.000 Menschen verletzt. Nach ersten Erkenntnissen ist bei Wartungsarbeiten Styrolgas ausgetreten. In der indischen Hafenstadt Visakhapatnam wurden in einem Umkreis von 3 km um die Fabrik Anwohner evakuiert. Das Chemiewerk gehört zum südkoreanischen Unternehmen LG Polymers.

(as)

 

Loader-Icon