Sera Compress kooperiert mit PDC Machines

05.07.2012 Sera Compress und das US-amerikanische Unternehmen PDC Machines aus Warminster kooperieren beim Vertrieb und Vor-Ort-Service von Membrankompressoren in Amerika und Europa. Sie erweitern damit ihr Produktportfolio und können gezielter auf die Anforderungen der gemeinsamen Kunden eingehen.

Anzeige
Sera Compress kooperiert mit PDC Machines

Zweistufiger Membrankompressor von Pdc Machines mit Instrumentierung und Steuerungselektronik (Bild: Sera/Pdc)

Beide Hersteller stellen energieeffiziente Membrankompressoren her und verfügen über große Erfahrung mit der verunreinigungs- und leackagefreien Verdichtung von Industriegasen aller Art. Die Produktpalette von Pdc und Sera umfaßt unter anderem Kompressoren in Basisausführung bis hin zu komplexen, schlüsselfertigen Kompressorenanlagen für Anwendungen wie Wasserstoff- und Erdgastankstellen, Druckerzeugungssysteme, Kühlung von Kraftwerksturbinen, Verdichtung von Synthesegas aus erneuerbaren Quellen, Sauerstofferzeugungsanlagen, Rückgewinnungs- und Wiederaufarbeitungsanlagen, Forschungs- und Pilotanlagen, medizintechnische Systeme, Gas-Abfüllanlagen, metallverarbeitende Industrie, Lampen- und Leuchtenherstellung sowie chemische, petrochemische und pharmazeutische Anlagen. Dabei folgen beide Unternehmen in der Auslegung ihrer Maschinen weltweit anerkannten Standards und Vorschriften (wie beispielsweise der Maschinenrichtlinie, ASME, DGRL, API, ATEX, NEC, KHK).

(dw)

Loader-Icon