| von Gandert

Pumpen und Kompressoren gehören zu den Kernstücken jeder Anlage, ob in der chemischen, pharmazeutischen oder energieerzeugenden Industrie. Ohne sie läuft nichts. Die Pumpen- und Kompressorenindustrie gehört daher zu den bedeutensten Branchen der Investitionsgüterindustrie. Bereits im 19. Jahrhundert zählte der Pumpenbau 24 Firmen. Heute stellen die Pumpen- und Kompressorenhersteller die größten Gruppe der Achema-Aussteller. Mehr als 30000 qm werden die über 900 Aussteller in diesem Jahr nutzen. Darunter manche, die bereits vor mehr als 50 Jahren ihre Produkte auf der Achema vorstellten.

Achema Meilensteine

Auf der ersten Achema 1920 wurde erstmals eine Vakuumverdampfungsanlage mit Vakuumtrockenluftpumpe ausgestellt. Außerdem zählten eine einstufige, einflutige Kreiselpumpe und erste eingehäusige, innengekühlte Turbokompressoren zu den Exponaten. Zur Achema 1930 lag der Schwerpunkt auf dem Gebiet der Säurepumpen, insbesondere aus Steinzeug. 1948 wurde der erste Vierstufen-Getriebe-Kompressor gebaut. Anfang der 1950er Jahre wurde nach 30 Jahren Produktion selbstansaugender Pumpen für reine und verunreinigte Flüssigkeiten erstmals eine zweistufige, ventillose Flüssigkeitsring-Vakuumpumpe vorgestellt. Nach 1955 wurden viele Details bei Pumpen und Kompressoren verbessert, die allerdings meist auf frühere Erfindungen zurückgehen.

Heute stehen vor allem der Energiebedarf und die Lebenszykluskosten im Fokus der Entwicklungsingenieure. [ega]

Der Eintrag "freemium_overlay_form_cte" existiert leider nicht.