Powtech

(Bild: Nürnberg Messe)

  • Besucher benötigen nur ein Ticket, um sowohl die Fachpack als auch die Powtech besuchen zu können
  • Beide Messen bieten Vortragsprogramme und Start-up-Bereiche.
  • Durch die Kombination der Messen wird fast die gesamte Wertschöpfungskette von der Herstellung eines Produkts bis zur Verpackung abgedeckt.

Als rauschendes Fest wurde das Wiedersehen der Verpackungsbranche auf der Fachpack 2021 nach der Pandemiepause beschrieben. Dass in diesem Jahr gleichzeitig noch die Powtech, die Leitmesse für Pulver- und Schüttgutverarbeitung sowie Analytik stattfindet, steigert die Erwartungen. Was erwartet Besucherinnen und Besucher 2022 auf den beiden Messen?

Mix aus Innovation und Dialog

Die Powtech sieht sich als eine Wissensplattform für Verfahrenstechniker und Ingenieure. Als solche bietet sie Besuchern nicht nur die klassische Ausstellung, sondern auch Vorträge und Events. Dazu zählen eine Sonderschau des VDMA zu nachhaltiger Prozesstechnik für Luftreinhaltung und -trocknung, eine geführte Messetour sowie Live-Demonstrationen zum Explosionsschutz. Weiterhin wird es einen Gemeinschaftstand mit dem Namen Innovation made in Germany geben, an dem nationale Start-ups und junge Unternehmen sich vorstellen. Außerdem werden Experten in einem Forum Kurzvorträge halten und Diskussionen leiten zu Themen wie zukünftige Energien, Industrie 4.0 und der sicheren und effizienten Verarbeitung von Stäuben.

Hallenplan Powtech
(Bild: Nürnberg Messe)

„Transition in Packaging“

Der Wandel in der Verpackungsbranche, den das diesjährige Fachpack-Motto aufgreift, zeigt sie vor allem bei den Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Dieser Wandel ist getrieben durch verschiedene Faktoren: das geänderte Verpackungsgesetz, Vorgaben der Europäischen Kommission, aber auch Forderungen von Verbrauchern. Obwohl diese Aspekte sich in großen Teilen auf den Einzelhandel beziehen, rückt das Nachhaltigkeitsthema auch bei Industrieverpackungen immer mehr in den Fokus. Da die meisten Güter verpackt werden müssen, kann ein Umdenken bei der Verpackung in einem Chemieunternehmen beispielsweise dazu beitragen, mögliche Klimaziele zu erreichen.

Zudem geht es auf der Fachpack nicht nur um die Verpackung selbst, sondern auch um Themen wie Palettiertechnik, Intralogistik sowie Etikettier-, Kennzeichnungs- und Identifikationstechnik. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz fördert außerdem Gemeinschaftsstände in Halle 5, an denen junge Unternehmen und neue Hersteller aus Deutschland ihre Produkte präsentieren. Ergänzend zum Bereich der Deutschen Start-ups auf der Powtech bietet die Fachpack internationalen Start-ups eine Präsentationsfläche. Und wie jedes Mal auf der Fachpack wird der Deutsche Verpackungspreis verliehen und die Gold-Awards übergeben.
Durch die Kombination der beiden Messen wird auf dem Gelände in Nürnberg fast die gesamte Wertschöpfungskette von der Herstellung der Produkte bis zur Verpackung abgedeckt. Dadurch können für Aussteller und Besucher vielleicht auch bisher nicht gedachte Synergien entstehen.
Der Gemeinschaftsstand von CHEMIE TECHNIK und Pharma+Food befindet sich in Halle 6 - 161.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Wann? Dienstag, 27.09.2022 bis Donnerstag, 29.09.2022
  • Wo? Messezentrum 1, 90471 Nürnberg; Fachpack: Hallen 1, 2, 3C, 4, 5, 6, 7, 7A, 9; Powtech: Hallen 3, 3A, 4, 4A
  • Wie viel? Tageskarte 52 Euro, Dauerkarte 57 Euro – berechtigt zum Besuch beider Messen

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?