Themenbereich Sicherheit & Umwelt CHEMIE TECHNIK

Sicherheit & Umwelt

Chemieanlagen müssen sicher konstruiert und betrieben werden. Unsere Rubrik Sicherheitstechnik umfasst sowohl Aspekte der Arbeitssicherheit, als auch der Anlagensicherheit und des Umweltschutzes. Ex-Schutz gehört dazu genauso wie Aspekte der Cyber Security.

20. Feb. 2014 | 09:00 Uhr
Schutzoverall Microchem 6000
Sicher und schnell bewegen

Schutzoverall Microchem 6000

Gerade für extreme und risikoreiche Einsätze in der Chemie oder im Rettungswesen sind gasdichte Vollschutz-Anzüge ein Muss. Microgard hat dazu den Schutzoverall Microchem 6000 entwickelt.Weiterlesen...

20. Feb. 2014 | 06:52 Uhr
Berstscheiben KUB-Serie
Doppelt hält besser

Berstscheiben KUB-Serie

Sicherheitsventile oder eine elektronische Druckregulierung sind oft nur die halbe Miete zur Druckabsicherung von Pumpen. Als sogenannte Sekundärabsicherung dienen Berstscheiben, wie sie Rembe mit dem Typus KUB anbietet.Weiterlesen...

04. Feb. 2014 | 06:42 Uhr
Februar 2014
Es sind die inneren Werte…

Leckageerkennung in Ventilen

Geschlossen heißt nicht immer vollständig dicht:  Bei einem Ventil bestimmt die Stellung des Kegels den Durchflussquerschnitt zwischen Sitz und Kegel – und damit die Durchflussmenge durch das Ventil.Weiterlesen...

20. Jan. 2014 | 07:00 Uhr
Safety Calculator Pascal - neue Version
Erleichtert den Datenaustausch

Safety Calculator Pascal – neue Version

Für eine einheitliche und herstellerübergreifende Berechnung der sicherheitsbezogenen Kennwerte von Steuerungen hat der VDMA das Einheitsblatt 66413 herausgegeben. Die neue Version des Safety Calculator Pascal von Pilz unterstützt das offene Datenformat des Einheitsblatts.Weiterlesen...

10. Jan. 2014 | 15:56 Uhr
Kabeleinführungssystem Uni-Flansch
Robust gesteckt

Kabeleinführungssystem Uni-Flansch

Kabeleinführungen müssen auch rauen Industriebedingungen standhalten können. Dafür hat Pflitsch seine teilbaren Kabeleinführungssysteme Uni-Flansch um die HD-Serie (Heavy Duty) erweitert.Weiterlesen...

18. Nov. 2013 | 06:42 Uhr
November 2013
Hallo Francois…

CT-Spotlight: Ein Dialog unter Freunden

Frei nach dem Schiller-Motto „Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der Dritte!“ klinkt sich die NSA in die privaten Gespräche europäischer Bürger ein. Allerdings ohne ‚Bitte‘ zu sagen. Selbst eine SMS-affine Kanzlerin war wohl bereits Opfer. Der Vorschlag unserer Redaktion: Die Naseweise, die unter dem Banner der nationalen Sicherheit kein Halten mehr kennen, bewusst in die Irre führen!Weiterlesen...

04. Nov. 2013 | 11:05 Uhr
Ex-Drucktransmitter EXNT 8292
Geringe Toleranzen, hoher Temperaturbereich

Ex-Drucktransmitter EXNT 8292

Den Ex-Drucktransmitter EXNT hat Trafag speziell für die Relativ-Drucküberwachung unter rauen Einsatzbedingungen in explosionsgefährdeten Bereichen entwickelt, wie sie in der Öl- und der Gasindustrie sowie im Untertagbau vorkommen.Weiterlesen...

31. Okt. 2013 | 07:00 Uhr
Eigensichere  elektronische  Manometer Serie LEO
Mit zwei Tasten bedienen und parametrieren

Eigensichere elektronische Manometer Serie LEO

Gleich fünf eigensichere elektronische Manometer hat Keller zum Einsatz in gas-explosionsgefährdeten Bereichen entwickelt. Die Zulassungen folgen der Atex-Richtlinie für explosive Gase. Mit dem auf minimalen Energieverbrauch getrimmten elektronischen Design ist der Batteriewechsel auch innerhalb der explosionsgefährdeten Bereiche möglich.Weiterlesen...

11. Okt. 2013 | 07:00 Uhr
Reihenklemmensystem X-Com S in Zündschutzart nA
Systemverdrahtung bis in den Ex-Bereich

Reihenklemmensystem X-Com S in Zündschutzart nA

X-Com S von Wago ist das erste steckbare Reihenklemmensystem in der Zündschutzart „nA“, das in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 2 eingesetzt werden darf. Mit der Zulassung für den Ex-Bereich der Zone 2 haben sich die möglichen Einsatzgebiete des steckbaren Reihenklemmensystems deutlich erweitert.Weiterlesen...

06. Sep. 2013 | 12:24 Uhr
September 2013
Neuer Benchmark

Safety und Security in der Automatisierung

Offenheit hat in der industriellen Automatisierung ihre Kehrseite. Mit dem steigenden Automatisierungsgrad müssen sich alle verwendeten Komponenten und Systeme meist auch immer mehr öffnen. Das birgt Security-Risiken für Anlagebetreiber und Hersteller, wie die Anfälligkeit für Sabotage oder Spionage. Deshalb ist es an der Zeit, über die Evaluierung oder Zertifizierung von Infrastrukturen für die Produktion und deren Komponenten nachzudenken. Das gilt besonders für sicherheitsrelevante Systeme.Weiterlesen...