Themenbereich Sicherheit & Umwelt CHEMIE TECHNIK

Sicherheit & Umwelt

Chemieanlagen müssen sicher konstruiert und betrieben werden. Unsere Rubrik Sicherheitstechnik umfasst sowohl Aspekte der Arbeitssicherheit, als auch der Anlagensicherheit und des Umweltschutzes. Ex-Schutz gehört dazu genauso wie Aspekte der Cyber Security.

Straße mit Autos vor Stadt, NOA rechts
Anzeige
Namur-Empfehlung 177 zum Thema Security

Vorschlag für ein NOA Security

Zur Optimierung der Abläufe möchten viele Betreiber Monitoring-Funktionen in ihre Prozessanlagen integrieren. Allerdings muss der Übergang zwischen dem Kernprozess- und Überwachungsbereich rückwirkungsfrei und sicher gestaltet sein. In Anlehnung an die NE 177 hat Phoenix Contact bereits ein Security-Gateway als möglichen Lösungsansatz präsentiert.Weiterlesen...

Infografik Rikovery-Projekt
Wassereffizienz als Standortvorteil

Covestro beteiligt sich an Projekt zum Wasser-Recycling

Der Kunststoff-Hersteller Covestro will künftig verstärkt Prozesswasser zirkulär nutzen. Dafür setzt das Unternehmen gezielt auf Forschung und Entwicklung und beteiligt sich am neuen Forschungsprojekt Rikovery.Weiterlesen...

Sicherheitskorb Typ SIKO-G
Neuentwicklung nach Vorschrift

Sicherheitskorb Typ Siko-G

Die Firma Bauer hat ihr Angebot an Arbeitsbühnen und Sicherheitskörben für Reparatur- und Wartungsarbeiten an hochgelegenen Gebäudeteilen, Krananlagen, Installationen um eine weitere Variante, den Sicherheitskorb Typ Siko-G, ausgebaut.Weiterlesen...

Recycling-Werk von Renasci am beölgischen Standort Oostende (Bild: Renasci)
Chemisches Kunststoff-Recycling

Borealis und Renasci vertiefen Kooperation für Recyclinglösungen

Mit dem Erwerb einer 10%-Minderheitsbeteiligung intensiviert Borealis seine Partnerschaft mit Renasci, einem Anbieter von Recyclinglösungen mit Sitz in Belgien und Erfinder des Smart Chain Processing (SCP) – Konzepts.Weiterlesen...

water oil bubbles background
Gescheit abscheiden

Anforderungen an Leichtflüssigkeits-Abscheideranlagen

Wo Mineralöle im Abwasser anfallen, können Leichtflüssigkeitsabscheideranlagen das Klärwerk entlasten. Bei Planung, Bau und Betrieb solcher Anlagen sind jedoch einige Fallstricke zu beachten.Weiterlesen...

Chemisch Recycelted Material aus dem Renasci-Werk in Oostende wird zukünftig von Borealis weiterverarbeitet. (Bild: Renasci)
Vereinbarung mit Renasci Recycling

Borealis steigert Produktion aus Recycling-Rohstoffen

Der Polyolefin-Konzern Borealis übernimmt die Jahresproduktion von chemisch recycelten Rohstoffen aus dem Recyclingzentrum von Renasci im belgischen Oostende.Weiterlesen...

Hauptsitz Haldor Topsoe
Kanadischer Kraftstoff aus Pflanzenöl

Haldor Topsoe Technologie für erneuerbaren Diesel

Der Kraftstoff-Produzent Covenant Energy plant eine Raffinerie, die erneuerbare Rohstoffe wie Pflanzenöl in Diesel umwandelt. Dabei will das kanadische Unternehmen eine Technologie von Haldor Topsoe nutzen.Weiterlesen...

Laptop Software mit für dynamische Ausbreitungsmodelle
Anzeige
Schnell und überzeugt handeln bei einer Freisetzung chemischer Stoffe mit SAFER One

SAFER One™ Dynamische Ausbreitungsmodelle

Während einer chemischen Freisetzung machen Sekunden den Unterschied aus zwischen „Business as usual“ und einer Tragödie.Weiterlesen...

Hauptsitz Anlagenbauer GEA in Düsseldorf
Netto-Null bis 2040

GEA gibt Klimastrategie bekannt

GEA will die Treibhausgas-Emissionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf netto null reduzieren. Bis 2030 plant der Anlagenbauer, die Emissionen aus eigenen Aktivitäten um 60 % zu reduzieren.Weiterlesen...

Cracker in Wesseling
Rohstoff aus erneuerbaren und biobasierten Quellen

Lyondellbasell bezieht Material von Neste

Lyondellbasell plant, zukünftig recycelten Rohstoff von Neste zu beziehen und in seinem Cracker in Wesseling weiterzuverarbeiten. Das Endprodukt soll unter dem Markennamen Circulenrenew angeboten werden.Weiterlesen...