Ab sofort lassen sich Informationen aus Brandmelde- und Gaswarnanlagen gemeinsam darstellen. Eine neue Schnittstellenkomponente macht dies möglich: die RFG 3000. Jede Sekunde zählt, wenn es darum geht, Informationen über eine Brandentwicklung oder einen Gasaustritt zu bekommen. Bisher zeigte das Feuerwehranzeigetableau (FAT) lediglich an, wo bestimmte Brandsensoren einen Alarm ausgelöst haben. Ob jedoch auch Gas ausgetreten war und um welches Gas es sich dabei handelte, konnte nur die Leitstelle separat überprüfen. Die Rettungskräfte verloren somit Zeit, bis sie definitiv wussten, welcher Gefahr sie ausgesetzt waren. Die Schnittstelle vernetzt nun Brandmelde- und Gaswarnanlagen miteinander. Einsatzkräfte können nun vor Ort auf dem FAT auch Informationen der Gasmesstechnik einsehen, während ein Bildschirm in der Leitstelle Brandmeldedaten und Gaswarnmeldungen mit Hilfe der Software gemeinsam anzeigt.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Dräger Safety AG & Co. KGaA

Mosilinger Allee 53-55
23558 Lübeck
Germany