Die EBS-Anlage im Industriepark Höchst hat 2017 über 500.000 t Abfall verbrannt.

Die EBS-Anlage im Industriepark Höchst hat 2017 über 500.000 t Abfall verbrannt. (Bild: Infraserv Höchst)

Das Kraftwerk verwertet EBS von Aufbereitungs- und Recyclinganlagen aus der Rhein-Main-Region sowie Klärschlamm. Neben Strom erzeugte die Anlage für die rund 120 Produktionsstätten am Standort 2017 über 1,7 Mio. t Dampf – dies entspricht dem Jahresverbrauch von etwa 100.000 Haushalten. Die Anlage trägt damit dazu bei, im Industriepark nach Angaben des Betreibers CO2-Emissionen von rund 500.000 t/a einzusparen.

Nach technischen Schwierigkeiten zu Beginn des Projektes stellt dies für T2C einen Erfolg dar: Die Infraserv-Höchst-Tochter konnte die 300 Mio. teure Anlage nach dem Baubeginn 2007 erst zum Jahresbeginn 2015 in Regelbetrieb nehmen.

(jg)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG

Industriepark Höchst
65926 Frankfurt
Germany