Spart Geld, nicht an der Sicherheit

Sicherheitssystem

09.03.2012 Honeywell hat sein Produktportfolio um ein Safety Manager Field Device Unit (FDU) zur vereinfachten Implementierung kleiner, eigenständiger Sicherheitsapplikationen in Prozessanlagen erweitert.

Anzeige
Sicherheitssystem

Die Sicherheitslösung verbindet die Safety Manager Plattform und die Remote Universal Safe I/O zu einer Einheit. (Bild: Honeywell)

Die Sicherheitslösung verbindet die Safety Manager Plattform und die Remote Universal Safe I/O zu einer einzigen, standardisierten und platzsparenden Einheit, welche die Sicherheitsstandards (IEC61508, IEC61511) für das Safety Integrity Level 3 (SIL 3) erfüllt. Durch die geringe Modulgröße eignet sich die FDU laut Hersteller besonders für Anlagen, die integrierte Schutzvorrichtungen für Applikationen wie Brenner- oder Kesselsteuerungssysteme in kurzer Zeit implementieren müssen. Mit der Anwendung erhalten Anlagenbetreiber eine kostengünstige Option, da weniger Aufwand sowohl bei der Erst-Implementierung als auch bei der Systempflege erforderlich ist. Beispielsweise kann die Einheit ein veraltetes, nicht mehr richtlinienkonformes Bedienfeld in einem Kesselsteuerungs-System ersetzen. Aufgrund des geringen Platzbedarfs lässt sich das Sicherheitsmodul von Honeywell dabei auch auf dem knappen Raum in der Nähe des Boilers anbringen.

Loader-Icon