Werkstoffe lassen nichts anbrennen

Sitz- und Regelventile für Sauerstoffanwendungen

14.05.2019 Gemü bietet neben Membranventilen nun auch Sitz- und Regelventile für Anwendungen mit gasförmigem Sauerstoff an. Für den sicheren Anlagenbetrieb legt der Hersteller dabei ein besonderes Augenmerk auf die Werkstoffauswahl bei allen medienberührten Bauteilen, vor allem bei den Hilfs- und Dichtwerkstoffen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • schwer entflammbare Werkstoffe
  • Typ mit Edelstahldesign
  • Typ mit kompakter Bauweise

 

GEMÜ_1906ct010_Ventil-554_Ventile_Regelarmaturen

Das Regelventil vom Typ 554 eignet sich mit seinen schwer entflammbaren PTFE-Dichtungen für Sauerstoff. (Bild: Gemü)

Daher sind etwa die Spindeldichtungen aller Sitzventile, die für Anwendungen mit gasförmigem Sauerstoff geeignet sind, aus dem schwer entzündbaren Kunststoff PTFE gefertigt. Denn viele Stoffe verbrennen mit verdichtetem oder reinem Sauerstoff heftig und schnell. Zu den neuen Modellen zählen unter anderem das Sitzventil Typ 550, das über ein einheitliches Edelstahldesign verfügt, Typ 554, der sich durch seine besonders kompakte Bauweise auszeichnet sowie der elektromotorisch betriebene Typ 549 Esydrive.

 

Loader-Icon