Markt

Solvay startet in Frankreich Recycling Seltener Erden

02.10.2012 Solvay hat in Frankreich zwei Anlagen zum Recycling von Seltenen Erden in Betrieb genommen. Mit der 15 Mio. Euro schweren Investition beginnt das Chemieunternehmen seine „Urban Mining“-Aktivitäten.

Anzeige

Um Bezugsquellen zu diversifizieren und Ressourcen schonen, hat der Konzern ein Verfahren zur Gewinnung von Seltenen Erden aus End-of-Life-Geräte wie Niedrigenergie-Glühbirnen, Batterien oder Magneten entwickelt. Niedrig-Energie-Glühbirnen enthalten bis zu sechs verschiedene Seltenen Erden – Lanthan, Cer, Terbium, Yttrium, Europium und Gadolinium.
Gebrauchte Glühbirnen werden gesammelt, sortiert und durch spezialisierte Unternehmen, die ihre verschiedenen Komponenten (Glas, Metalle, Kunststoffe, Quecksilber) recyceln, verarbeitet. In Saint-Fons (Rhône-Alpes, Frankreich) werden in erster Linie Seltenen Erden aus lumineszierendem Pulver gewonnen und anschließend nach La Rochelle (Charente-Maritime, Frankreich) transportiert, um das Gemisch zu trennen.

 

Loader-Icon