Songwon baut Octylzinnoxid-Produktionskapazität aus

05.10.2012 Songwon Industrial Group will seine Produktionskapazität für Di-n-Octylzinnoxid (DOTO) in seinem Werk in Ulsan, Korea, um 60 % ausbauen. Mit dem Abschluss dieses Projekts wird Mitte 2013 gerechnet.

Anzeige
Songwon baut Octylzinnoxid-Produktionskapazität aus

DOTO-Produktionsanlage am Fertigungsstandort von Songwon in Ulsan, Korea (Bild: Songwon Industrial)

Die Erweiterung der DOTO-Kapazität wird auf Kosten einer Verringerung der DBTO- (Di-n-Butylzinnoxid) Kapazität durchgeführt. Neben diesem aktuellen Projekt plant Songwon zusätzlich den Ausbau der DOTO-Kapazitäten, um zukünftigen Marktbedürfnissen begegnen zu können.

Grund für die Erhöhung der DOTO-Kapazitäten ist die Reach-Vorschrift der EU. Sie beschleunigt die Anstrengungen, Butylzinn-Verbindungen zu ersetzen, vor allem im europäischen Markt. So sollen laut Songwon Butylzinn-Verbindungen soweit wie möglich durch Octylzinn-Verbindungen bis 2015 ersetzt werden.

Songwon Industrial ist ein Hersteller von Katalysatoren und Zwischenprodukten auf Zinnbasis, die unter den Markennamen Songcat vermarktet werden, sowie zinnorganischer Wärmestabilisatoren, die unter dem Markennamen Songstab angeboten werden.

(dw)

Loader-Icon