Effiziente Prozesssicherheit

Stellungsregler CMSX

20.05.2014 Kostengünstig und zuverlässig - diese Eigenschaften zeichnen den Stellungsregler CMSX für doppeltwirkende Schwenkantriebe von Festo aus. Seine Stärken zeigt er vor allem in nicht-explosionsgefährdeten Bereichen. Einzigartig ist die vordefinierbare Sicherheitsstellung des Prozessventils.

Entscheider-Facts

  • wirtschaftlich
  • zuverlässig
  • vordefinierbare Sicherheitsstellung

Stellungsregler CMSX

Der Stellungsregler sichert doppeltwirkende Schwenkantriebe (Bild: Festo)

Wichtiges Kennzeichen ist die vordefinierbare Sicherheitsstellung des Prozessventils. Seine analogen und digitalen Rückmeldesignale sowie definierbare Stellungen gewährleisten verlässliche Sicherheit. Über frei konfigurierbare analoge Signale lässt sich die Endposition flexibel bestimmen. Der Micro-Controller des Stellungsreglers zeigt in der Standardvariante die Rückmeldesignale permanent an. Dabei vergleicht der Stellungsregler im Closed-loop-Modus laufend das Soll-Signal mit der tatsächlichen Position des Schwenkantriebs. Etwaige Abweichungen lösen so automatisch eine Fehlermeldung und den Not-Halt aus. Sollte einmal der Strom ausfallen, so kann eine vorab festgelegte Sicherheitsstellung des Prozessventils unkalkulierbare Prozessrisiken minimieren.

Hier finden Sie die Beschreibung des Herstellers.

Minimiert unkalkulierbare Prozessrisiken 1406ct908

Loader-Icon