Chemieparks unter der Lupe

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Chemieparks unter der Lupe".

August 2010 Chemieparks unter der Lupe

Neues Wasserrecht: Rohrleitungen zum Befördern wassergefährdender Stoffe

Fachartikel23.08.2010 In Industrieparks gibt es typischerweise ein weit verzweigtes Rohrleitungsnetz, das sowohl dem Transport diverser für die Produktion erforderlicher Einsatzstoffe als auch der Produkte und Zwischenprodukte selbst dient. Soweit die transportierten Stoffe wassergefährdend sind und soweit die Rohrleitungen den Bereich eines Werksgeländes überschreiten, sind die nachfolgenden Genehmigungspflichten zu beachten. mehr

Juni 2010 Chemieparks unter der Lupe

Neues Abwasserbeseitigungsrecht in Industrieparks

Fachartikel15.06.2010 Folge 41: Neues Abwasserbeseitigungsrecht in Industrieparks??Durch das am 1.3.2010 in Kraft getretene neue Wasserhaushaltsgesetz (WHG) vom 31.7.2009 (BGBl. I S. 2585) haben sich die abwasserrechtlichen Anforderungen für viele Industrieparks geändert. Es sollte nun überall eine Überprüfung und ggf. eine Anpassung der Standortverträge im Hinblick auf die Abwasserentsorgung vorgenommen werden. mehr

März 2010 Chemieparks unter der Lupe, Folge 40

Chemieparkrecht: Stromnetze im Industriepark?

Fachartikel16.03.2010 Die Frage, ob es sich bei Stromnetzen innerhalb von Industrieparks um Energieversorgungsnetze oder um Objektnetze handelt, gehört zu den umstrittensten Themen des Energierechts. Die spannende Frage lautet: Gibt es einen diskriminierungsfreien Zugang und findet der EEG-Belastungsausgleich statt? mehr

Kompendium Industrieparks, englische Ausgabe 2009 Good Neighbourly Relations

Protection of On-site Neighbours in Authorisation

Fachartikel18.12.2009 Throughout Europe construction and operation of production plant in the chemical industry and other industries are subject to authorisation according to the Integrated Pollution Prevention and Control (IPPC) Directive. This directive sets out the core EU clean-air legislation for the operation of industrial installations. Since legally independent enterprises are next-door neighbours in an industrial park it could therefore also be necessary to consider the impacts within an industrial park. mehr

November 2009 Chemieparks unter der Lupe, Folge 39

Hochwasserschutz

Fachartikel08.12.2009 Die Produktion von chemischen Stoffen ist in vielfältiger Weise auf Wasser angewiesen. Deshalb liegen die meisten Chemiewerke und die meisten Chemie- und Industrieparks direkt an oder jedenfalls in der Nähe von Gewässern. Viele der heutigen Chemieparks können damit als latent hochwassergefährdet eingestuft werden. Auf diese Gefährdungen reagiert unser Recht aber nur partiell, so dass Industrieparks im Interesse eines effektiven Eigenschutzes besondere Anstrengungen in Bezug auf einen verbesserten Hochwasserschutz unternehmen sollten. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 37

Immissionsschutzrechtliche Beurteilungspunkte innerhalb von Industrieparks

Fachartikel14.08.2009 Um Anlagen in Industrieparks zu errichten oder wesentlich zu ändern, muss häufig eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung eingeholt werden. Da rechtlich eigenständige Unternehmen direkte Nachbarn sind, könnte die Betrachtung derAuswirkungen also auch innerhalb des Industrieparks erforderlich sein. An genau dieser Auffassung wäre unlängst die Erteilung einer Genehmigung in einem hessischen Industriepark fast gescheitert. mehr

März 2009 Chemieparks unter der Lupe, Folge 36

Umwelthaftungsrichtlinie: Neue Haftungsgefahren in Industrieparks

Fachartikel12.03.2009 Mit der Umwelthaftungsrichtlinie der EU vom 21. April 2004 (UH-RL) soll ein Rahmen für die Umwelthaftung zur Vermeidung und Sanierung von Umweltschäden geschaffen werden. Der Verursacher von Umweltschäden haftet gegenüber der zuständigen nationalen Umweltbehörde auf Sanierung. Zur Umsetzung der Richtlinie mussten alle Mitgliedstaaten bis zum 30. April 2007 entsprechende nationale Regelungen erlassen. Zu den Konsequenzen für Industrie- und insbesondere Chemieparks lesen Sie hier. mehr

Industriepark-Know-how satt

„Umweltrechtliche Anforderungen an Chemie- und Industrieparks“

Produktbericht04.11.2008 Das im Erich Schmidt Verlag erschienene Buch „Umweltrechtliche Anforderungen an Chemie- und Industrieparks“ bietet eine Fülle an Informationen zu rechtlichen Aspekten in Industrieparks. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 38

Wasserbenutzungsanlagen in Industrieparks

Fachartikel04.08.2008 Chemieproduktion ist in vielfältiger Weise auf Trink- und Brauchwasser angewiesen. Deshalb liegen chemische Werke häufig in wasserreichen Gebieten, oftmals direkt an Flüssen. Vor der Entnahme von Wasser zu Produktions- oder Kühlzwecken muss allerdings eine Genehmigung eingeholt werden. In Deutschland gilt nämlich ein umfassendes sogenanntes präventives Verbot mit Befreiungsvorbehalt. Gewässerbenutzungen sind danach grundsätzlich untersagt, es sei denn, die zuständige Behörde erteilt eine wasserrechtliche Genehmigung in Form einer Erlaubnis oder Bewilligung. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 34

Elektronisches Schadstofffreisetzungs- und -verbringungsregister (ePRTR) im Industriepark

Fachartikel11.04.2008 In den Unternehmen laufen die Vorbereitungen zur Erfüllung der Meldepflichten nach der PRTR-Verordnung1. Die Verordnung ist seit ihrem Inkrafttreten am 24. Februar 2006 in allen Mitgliedsstaaten unmittelbar anwendbares Recht. Das ergänzende nationale Ausführungsgesetz2 trat am 13. Juni 2007 in Kraft. Das erste Berichtsjahr, für das die Freisetzungs- und Verbringungsdaten erhoben werden, ist das Jahr 2007. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 33

Geräuschkontingentierung in Industrieparks

Fachartikel09.12.2007 In unmittelbarer Nähe vieler Industrieparks befinden sich Wohngebiete, in manchen Fällen sind die Industrieparks allseits umgeben von Wohnhäusern. Dann bereitet der Lärmschutz oft große Probleme. Es können dann Neuansiedlungen von Unternehmen am Lärmschutz scheitern, wenn nämlich die vorhandenen Betriebe das von den Anwohnern maximal zu duldende Lärmniveau nach TA Lärm bereits voll ausschöpfen. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 32

Der Betrieb einer Messstelle nach BlmSchG durch den Industrieparkbetreiber

Fachartikel12.10.2007 Betreiber von Industrieparks müssen sich darum bemühen, ihr Dienstleistungsangebot zu optimieren und so die Attraktivität des eigenen Standortes zu steigern. Eine weitere mögliche Dienstleistung am Standort des Industrieparks könnte in Messungen nach §§26, 28 BImSchG bestehen. Die Servicegesellschaft könnte die Durchführung solcher Messungen für die in ihrem Industriepark angesiedelten Betriebe und ggf. auch für externe Unternehmen anbieten. Was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie hier. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 31

Sicherung von Leitungs- und Überfahrtsrechten

Fachartikel13.08.2007 Im Industriepark herrscht zumeist ein reger Verkehr: Lieferfahrzeuge, Kundenfahrzeuge, Serviceverkehr oder aber der geordnete Verkehr von Rettungs- und Hilfskräften im Störfall. Dies alles funktioniert meist, ohne dass es größerer Erwähnung bedürfte. Passt der Industrieparkbetreiber allerdings bei der Gestaltung der Ansiedlungsverträge nicht gehörig auf, dann kann das Gefüge auch erheblich gestört werden. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 30

Arbeitnehmerüberlassung im Industriepark

Fachartikel10.06.2007 Dass Industrieparkbetreiber hilfsbereit sind, liegt in der Natur ihres Geschäfts. Selbst die Überlassung von Personal an Unternehmen am Standort ist keine Seltenheit. Dabei gilt es jedoch für beide Seiten rechtliche Fallstricke zu vermeiden. mehr

A WORD OF CAUTION

Points to Watch When Investing in an Industrial Park / CT Series on Industrial Park Law

Fachartikel29.12.2006 A number of industrial parks are currently up for sale in Germany. While they could offer interesting business prospects, particularly to strategic investors, it is important that investors take heed of a few special aspects in order to ensure a smooth and successful acquisition. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 29

Was bei der Investition in einen Industriepark zu beachten ist

Fachartikel06.12.2006 In Deutschland stehen derzeit einige Industrieparks zum Verkauf. Besonders für strategische Investoren resultieren daraus interessante Geschäftsmöglichkeiten. Allerdings sollten Investoren dabei einige spezielle Aspekte beachten, damit die Übernahme gelingt. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 28

Eichpflichten im Industriepark

Fachartikel10.10.2006 Früher konnten die Betriebe innerhalb eines einheitlich genutzten Werksstandortes Stoffe miteinander austauschen, ohne mit dem Eichrecht in Berührung zu kommen. Dies ändert sich, sobald das früher einheitlich genutzte Werksgelände als Industriepark mehrere Unternehmen beheimatet. Müssen interne Durchflussmessstellen zur Verrechnung von Produkten und Energien geeicht werden, weil sich die Rechtsform der Betriebe geändert hat? mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 27

Störfallvorsorge im Industriepark: Beispiele für regelungsbedürftige Punkte

Fachartikel09.08.2006 Standardisierte Störfalldokumente kann es in Industrieparks kaum geben, weil die Situation dafür in den einzelnen Parks zu unterschiedlich ist. Dennoch gibt es einen Grundkanon an Regelungen, über die jeder Industriepark verfügen sollte. Von einigen wesentlichen Punkten ist in dieser Folge die Rede. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 26

Störfallvorsorge im Industriepark

Fachartikel10.04.2006 Nachdem wir in der vorigen Folge unserer Artikelserie den Informationsaustausch unter den Betreibern einzelner Betriebsbereiche im Industriepark beleuchtet hatten, stehen nun die Fragen im Vordergrund, wie Sicherheitsregeln zustande kommen können und ob ein Betreiberausschuß gebildet werden sollte. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 25

Störfallabsprachen im Industriepark

Fachartikel08.02.2006 Die Betreiber einzelner Betriebsbereiche im Industriepark müssen individuelle Störfallpflichten erfüllen. Jeder Betreiber muss dabei zwar auch die Gefahrenpotenziale benachbarter Industrieparknutzer berücksichtigen, aber immer nur mit Blick auf die eigenen Sicherheitsregelungen. Anders ist dies für Domino-Betriebsbereiche. Deren Betreiber sind zu gegenseitigem Informationsaustausch verpflichtet. mehr



Loader-Icon