Chemieparks unter der Lupe

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Chemieparks unter der Lupe".

Chemieparks unter der Lupe, Folge 24

Zivilrechtliche Sicherungsmöglichkeiten beim Bodenschutz

Fachartikel05.12.2005 Stellt die zuständige Behörde auf einer Fläche im Industriepark Bodenverunreinigungen fest, die eine Detailuntersuchung oder gar eine Sicherung oder Sanierung notwendig machen, etwa weil Maßnahmewerte überschritten oder bereits das Grundwasser verschmutzt ist, dann muss sie überlegen, wen konkret sie mit diesen Aufgaben betrauen soll. mehr

BETTER THAN THEIR REPUTATION

8th Heidelberg Fireside Talk: Industrial Parks Provide a Basis for Successful Production

Fachartikel04.12.2005 Compendium of Industrial Parks – What are the future prospects for industrial parks and what role do the topics internationalisation, regional and supra-regional networks play? These and other topics were discussed among representatives of various chemical sites, industrial park experts, and CT’s Editors on the occasion of the 8th Heidelberg fireside talk. mehr

Spotlight on Chemical Parks

CT Series on Industrial Park Law: Prevention of Hazardous Incidents in an Industrial Park

Fachartikel04.12.2005 Compendium of Industrial Parks – The term “industrial park” is missing from the statute books of the European national states. Users and park operator therefore have to reach some kind of contractual agreement regarding the rules of the game. Whether we consider waste disposal or hazardous incident precautions – there are legal pitfalls lurking everywhere. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 23

Verantwortliche für Bodenveränderungen und Altlasten

Fachartikel02.10.2005 Der Gesetzgeber hat zum 1.3.1999 die Verantwortlichkeiten für Altlasten und schädliche Bodenverunreinigungen abschließend im Bundes-Bodenschutzgesetz geregelt. So haftet nach dem BBodSchG erstmals auch der handels- und gesellschaftsrechtlich Einstandspflichtige sowie der frühere Eigentümer. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 22

Die Zustandshaftung für Altlasten

Fachartikel08.08.2005 Wer haftet im Industriepark für die Sanierung von Bodenkontaminationen? Und wie weit reicht diese Haftung? Wer meint, dass diese Frage nur den Grundstückseigentümer betrifft, der irrt. Auch das Mieten oder Pachten von Grundstücken auf denen Altlasten schlummern, hat seine Tücken. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 21

Prüfgesellschaften im Industriepark

Fachartikel14.07.2005 Nach dem neuen Prüfkonzept dürfen die nach BetrSichV vorgeschriebenen Prüfungen spätestens ab 1.1.2008 nur noch von zugelassenen Überwachungsstellen oder Überwachungsstellen von Unternehmen geprüft werden. Dies hat gravierende Konsequenzen für Indust rieparks. Die Diskussion darüber ist im Fluss. Unterschiedliche Positionen werden hier, aber auch im Beitrag „Eine Frage der Auslegung“ in dieser Ausgabe vorgestellt. mehr

Chemieparks unter der LupeFolge 20

Die Verursacherhaftung für Altlasten im Industriepark

Fachartikel06.06.2005 Industrieparks sind zuerst an den Orten entstanden, wo Großunternehmen der chemischen Industrie angesiedelt sind oder waren. Die Grundstücke weisen daher eine lange Geschichte industrieller Vornutzungen auf. Da das Umweltbewusstsein – gerade was den Bodenschutz angeht – vor den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts noch stark unterent- wickelt war, verwundert es nicht, dass das Altlastenproblem von mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 19

LKW-Ein- und Auslasskontrollen

Fachartikel05.04.2005 Bei der Be- und Entladung von LKW mit Chemikalien, aber auch beim Transport kommt es immer wieder zu schlimmen Unfällen, die oft Folge einer unzureichenden Ausstattung des LKW sind. Deshalb hat der europäische Gesetzgeber mit den ADR Mindestregeln eingeführt. Ein mehr oder weniger großes Vollzugsdefizit kann nur durch vermehrte Kontrollen und durch ein Umdenken der mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 18

Werkfeuerwehr im Industriepark

Fachartikel14.02.2005 Feuerwehrrecht im Industriepark ist Ländersache, so dass sich die Rechtslage von Bundesland zu Bundesland teilweise unterscheidet. Am problematischsten stellt sie sich in Nordrhein-Westfalen und in Berlin dar. Deshalb soll an dieser Stelle das Landesrecht in NRW im Vordergrund stehen. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 17

Rohrleitungsanlagen nach WHG im Industriepark

Fachartikel05.10.2004 Wassergefährdende Stoffe unterliegen dem Wasserhaushalts-Gesetz. Deshalb müssen Errichtung, Betrieb und wesentliche Änderungen von Rohrleitungsanlagen zum Befördern wassergefährdender Stoffe erst genehmigt werden, wenn sie die Werksgrenzen überschreiten. Doch wie ist die Lage in aufgesplitteten Industrieparks? Und was passiert mit der Genehmigung, wenn der Betreiber wechselt? mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 16:

Gefahrgutbeförderung im Industriepark

Fachartikel12.08.2004 Die Beförderung gefährlicher Güter im Straßenverkehr ist mit diversen Vorschriften detailliert geregelt. Innerhalb von Betrieben ist dies anders. Für Industrieparks ist entscheidend, ob es sich um ein abgeschlossenes oder ein offenes Gelände handelt. Die Besonderheiten, die es dabei zu beachten gilt, werden in diesem Beitrag dargestellt. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 15

Lagerung von Sprengstoffen im Industriepark

Fachartikel09.06.2004 Durch die Aufspaltung eines Unternehmens im Industriepark kann es dazu kommen, dass für die Lagerung von Sprengstoffen nicht mehr die bisherigen Sicherheitsabstände gelten, sondern weitere Schutzabstände einzuhalten sind. Im Raum Köln wurde das Problem durch die Gründung einer Genehmigungshaltergesellschaft gelöst. Ob dies allerdings Modellcharakter haben kann, ist fraglich. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 14

Gefahrstoffe im Industriepark

Fachartikel07.05.2004 Die Aufspaltung von Chemiestandorten hat gravierende Konsequenzen für den Umgang mit Gefahrstoffen. Wo diese früher im internen Werksverkehr transportiert wurden, kommt es dann häufig zum Inverkehrbringen – obwohl sich am Transport nichts ändert. Und je nachdem ob auch Änderungsgenehmigungen notwendig sind, kann sogar die Pflicht zur Stillegung einer genehmigten Anlage entstehen. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Folge 13

Abfallentsorgung im Industriepark

Fachartikel13.04.2004 Wohin mit dem Müll? Für Industrieparknutzer ist diese Frage gar nicht so einfach zu beantworten. Zu klären sind unter anderem Fragen der Andienungspflicht, der Beseitigungswege und der Nachweisverfahren, hinzu kommen Besonderheiten und Ausnahmen. Diese unterschieden sich teilweise von Bundesland zu Bundesland. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Teil 12

Abfallentsorgung im Industriepark

Fachartikel09.03.2004 Auch bei der Abfallentsorgung sind im Chemie- bzw. Industriepark einige Besonderheiten zu beachten, die zum Teil Fallstricke für Anlagenbesitzer und Parkbetreiber beinhalten. Worauf es im Verhältnis beider Seiten ankommt und wie überwachungsbedürftige Abfälle zu handhaben sind, erklärt Teil 12 unserer Serie „Chemieparks unter der Lupe“. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Teil 11

Emissionsausgleich zwischen Industrieparknutzern

Fachartikel11.02.2004 Umweltziele wie z. B. eine Reduzierung von Luftschadstoffen oder von Lärmeinwirkungen auf die Nachbarschaft können auf verschiedenen Wegen erreicht werden. Im Indust riepark mit seinen vielen genehmigungsbedürftigen und nicht genehmigungsbedürftigen Anlagen stellt sich die Frage, ob eine Kompensation von Maßnahmen verschiedener Anlagenbetreiber untereinander möglich ist. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Teil 10

Störfallvorsorge im Industriepark

Fachartikel10.12.2003 Auch in puncto Störfallvorsorge hat der Industriepark eine Sonderstellung, da diese Situation vom Gesetzgeber nicht berücksichtigt wurde. Die Frage des Betriebsbereichs im Sinne des BImSchG oder der Abstimmungsproblematik innerhalb des Industrieparks wird in dieser Folge unserer Artikelserie behandelt. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Teil 9

Lärmschutz – Das Verhältnis der Industrieparknutzer untereinander

Fachartikel11.11.2003 Im Industriepark kann der rechtlich selbstständige Industrieparknutzer Ansprüche auf Durchsetzung der Lärmschutzanforderungen aus der TA Lärm in Bezug auf die im Park benachbarte Anlage geltend machen. Er kann dies zivilrechtlich unmittelbar gegenüber dem benachbarten Industrieparknutzer tun oder die zuständige Behörde dazu auffordern, im Wege einer Lärmsanierungsverfügung gegen den störenden Industrieparknachbarn vorzugehen. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Teil 8

Lärmschutz im Industriepark

Fachartikel08.09.2003 Die Bekämpfung von Lärm gehört zu den vordringlichsten Umweltaufgaben, denn Lärm ist die meist beklagte Umweltbelastung. Da im Industriepark durch die Aufteilung plötzlich neue Nachbarschafts-Konstellationen entstehen können, gewinnt der Lärmschutz dort eine ganz neue Bedeutung. mehr

Chemieparks unter der Lupe, Teil 7

Trennung von Hauptanlage und Nebeneinrichtung nach BImSchG

Fachartikel05.08.2003 Die gesellschaftsrechtliche Aufspaltung, die im Industriepark stattfindet, führt immer wieder zu Situationen, bei denen ehemals einheitlich genehmigte Anlagen mit ihren verschiedenen Komponenten auf verschiedene Rechtspersonen aufgeteilt werden. Dabei stellt sich die Frage, was aus der ursprünglichen, einheitlich erteilten Genehmigung wird, die dem früheren Betreiber vor der Aufspaltung von der zuständigen Behörde erteilt worden war. mehr



Loader-Icon