Füllstandmessung

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Füllstandmessung".

2 IMG_2372-bearbeitet-cmyk Misst wie geschmiert

Sensoren sichern die richtige Dosierung in der Schmierstoffherstellung

Fachartikel23.04.2018 Bei mehreren Hundert Tanks den Überblick zu bewahren, ist alles andere als einfach. Die Inhalte müssen genauestens gemessen und dokumentiert werden, damit die Dosierung der einzelnen Inhaltstoffe stimmt. Gleichzeitig ist dies die wichtigste Informationsquelle für Einkauf und Vertrieb. Vega-Sensoren messen daher bei Zeller+Gmelin nicht nur Druck und Füllstand, auch deren Messwerte werden im Vega Inventory System erfasst. mehr

Mit der Pegelsonde DMU 08 T lassen sich gleichzeitig Füllstand und Temperatur messen. Der hydrostatische Druck wird in ein 4- bis 20-mA-Stromsignal gewandelt. Bild: Afriso Vielfalt für die Füllstandmessung

CT-Produktfokus Füllstandmessgeräte

Fachartikel13.02.2018 Informationen über den Füllstand in Prozessanlagen sind essenziell: Die Standmessung liefert eine wichtige Regelgröße. Nachdem wir in der letzten Ausgabe neue Füllstandmessgeräte für Schüttgüter vorgestellt haben, geht es nun um Geräte zur Messung von Flüssigkeiten. mehr

Pressebild_OPTIWAVE Auf einer Wellenlänge mit der Applikation

Frequenzen in der Radar-Füllstandmessung

Fachartikel07.02.2018 Radar hat sich in der Füllstandmessung in Silos und Tanks als zuverlässige Technologie bewährt. Aktuell gibt es eine Diskussion um die Fähigkeiten speziell der hohen Radarfrequenzen. Häufig wird das 80-GHz-Gerät als Universaltalent für alle Anwendungen genannt. Aber gilt diese Aussage uneingeschränkt? Werden alle bislang verwendeten Frequenzen damit abgelöst? mehr

ABB 01 Laser-Füllstandmessgeräte können auch in sehr engen Einbauverhältnissen zuverlässige Messergebnisse liefern An Störungen vorbei messen

Füllstandmessung mit Laser-Sensoren

Fachartikel02.02.2018 Für die berührungslose Füllstandmessung gibt es inzwischen eine ganze Bandbreite an Geräten und Messprinzipien. Neben Ultraschall- oder Radarsensoren sind Laser-Füllstandmessgeräte weniger bekannt – dabei haben diese spezielle Eigenschaften, die sie für zahlreiche Messanwendungen interessant machen. mehr

Keller_gsm2 Datenübertragung per Mobilfunk

Datenlogger GSM-2 für dezentrale Pegelmessungen

Produktbericht26.01.2018 Die Datenfernübertragungseinheit GSM-2 ist ein universelles, energieoptimiertes Funkmodul mit integriertem Datenlogger, mit dem sich Pegel und andere Messwerte übertragen lassen. mehr

AFRISO Pegelsonde DMU 08 T Zwei in einem

Pegelsonde DMU 08 T

Produktbericht23.01.2018 Mit der Pegelsonde DMU 08 T von Afriso lassen sich gleichzeitig Füllstand und Temperatur messen. mehr

Yellow alarm clock, (Close-up)

Radar-Messumformer Pulsar Modell R86

Produktbericht10.01.2018 Der berührungslos arbeitende Radar-Messumformer Pulsar Modell R86 von Magnetrol arbeitet mit einer Messfrequenz von 26 GHz und erlaubt eine Auflösung von 1 mm. mehr

2: Krohne hat seine Optiwave-Serie von FMCW Radar- Füllstandmessgeräten um sechs neue 24- und 80-GHz- Transmitter erweitert. Auf dem neuesten Stand der Technik

CT-Produktfokus Füllstandmessung

Fachartikel17.10.2017 Informationen über den Füllstand in Prozessanlagen sind essenziell: Die Standmessung liefert eine wichtige Regelgröße. Nachdem wir in der letzten Ausgabe neue Füllstandmessgeräte für Schüttgüter vorgestellt haben, geht es nun um Geräte zur Messung von Flüssigkeiten. mehr

9b: Die Schwinggabel-Grenzschalter Vibranivo erfassen Grenzstände auch in besonders feinen Schüttgütern. Bild: UWT Von fest bis zäh den Füllstand im Blick

CT-Produktfokus Füllstandmessgeräte

Fachartikel04.09.2017 Ohne präzise Füllstandmessung lassen sich Schüttgutprozesse nicht sicher steuern. Für unseren aktuellen Produktfokus haben wir die Neuheiten recherchiert – und festgestellt, dass aktuell vergleichsweise viele Lasergeräte darunter sind. mehr

Selbst bei massiven Rührwerken mit stark bewegter Füllgutoberfläche erfassen 80-GHz-Radarsensoren sicher den Füllstand. Bild: Vega Mit Genauigkeit punkten

80-GHz-Radar bewährt sich in schwierigen und neuen Füllstand-Messaufgaben

Fachartikel02.08.2017 Radar-Füllstandmessung wird immer einfacher. Wurden Messungen früher häufig durch schwierige Einbaubedingungen behindert, erlaubt die Signalfokussierung der 80-GHz-Technik heute auch unter ungünstigen Bedingungen präzise Messungen. Außerdem erschließt die hohe Frequenz ganz neue Anwendungen. mehr

Bild 9: Yokogawa Lange Leitung möglich

Differenzdruck-Messsystem Digital Remote Sensor (DRS) EJXC40A

Produktbericht27.07.2017 Das Differenzdruck-Messsystems Dpharp EJX40A ist mit zwei über ein Elektrokabel verbundenen Drucksensoren ausgestattet und für die Messung von Füllständen in Großtanks und von großen Differenzdrücken bei gleichzeitig hohen statischen Drücken konzipiert. mehr

Bild: Wika Robust und mit vielen Optionen

Pegelsonden LW-1 und LF-1

Produktbericht27.02.2017 Wika hat sein Portfolio um zwei leistungsstarke Pegelsonden mit schlankem Design ergänzt. Vielfältige Optionen in einem Gerät sorgen für ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. mehr

Bild: ABB Präzise und Berührungsfrei

Laser-Füllstand-Messumformer LLT100

Produktbericht22.02.2017 Der Laser-Füllstand-Messumformer LLT100 von ABB ist ein robustes Messgerät für die berührungslose Füllstandmessung. mehr

Juni 2016 Mit dem Strahl durch die Wand

Füllstandmessung durch Glas- und Kunststoffwände hindurch

Fachartikel01.06.2016 Füllstände akkurat zu erfassen, gehört zu den Grundübungen der Betriebsmesstechnik. Doch immer wieder stellt dies die Betreiber vor Probleme - insbesondere dann, wenn es in Behältern eng zugeht. Mit einem besonders fokussierten Radarstrahl ist nun Abhilfe möglich. mehr

März 2016 An Störungen vorbei messen

Neues Hochfrequenz-Radar zur Füllstandmessung in Flüssigkeiten

Fachartikel04.03.2016 Radar liegt weiter im Trend. Doch obwohl die Füllstandmessung mit Radargeräten in vielen Bereichen der Chemie längst Standard ist, gibt es nach wie vor Messprobleme, bei denen Freistrahl-Geräte an ihre Grenzen kommen. mehr

Oktober 2015 Unterschiedliche Medien - eine Lösung

Schüttgutmessung im Martinswerk standardisiert

Fachartikel14.10.2015 Die Füllstandmessung von Schüttgütern ist im Martinswerk in Bergheim schon seit jeher eine Herausforderung für die Messtechnik. Verschiedene Medien mit unterschiedlichen Schüttgewichten, chemischen und physikalischen Eigenschaften machen die Inhaltserfassung in den Produktions- und Lagersilos zu einer nicht alltäglichen Messaufgabe, die nun mit Hilfe von neuster Radartechnik gelöst wurde. mehr

Oktober 2014 Retrofit ohne Behälterumbau

Modernisierung von Füllstandmessungen

Fachartikel13.10.2014 Umbauten oder gar Schweißarbeiten an bestehenden Behältern sind in der Chemie häufig ein No-Go. Doch was tun, wenn einem gestiegene Sicherheitsanforderungen oder die Notwendigkeit zum Ersatz bestehender Messgeräte keine Wahl lassen? Dann sind Lösungen gefordert, bei denen die vorhandene Infrastruktur – seien es Prozessanschlüsse oder elektrische Anschlüsse – genutzt werden kann. Die Betreiber wünschen sich zudem dass die Anlagenverfügbarkeit steigt, d.h. die Aufwände für Wartung und Service sollen mit dem neuen Gerät sinken. Beispiele zeigen, wie das in der Praxis funktioniert. mehr

Oktober 2014 Auf neuestem Stand

CT-Produktfokus Füllstandmessgeräte

Fachartikel10.10.2014 Ob Schüttgut oder Flüssigkeiten – an der Standmessung führt oft schon allein aus Sicherheitsgründen kein Weg vorbei. Der Einbau der Geräte stellt Anwender dabei immer wieder vor Probleme. Diesen Aspekt haben viele Hersteller mit ihren jüngsten Entwicklungen aufgegriffen. mehr

Oktober 2014 Es geht auch ohne Schüssel

Neues Hochfrequenz-Radar zur Standmessung in Kunststoffsilos

Fachartikel09.10.2014 Füllstände von Kunststoffgranulaten in schlanken Silos zu messen, ist alles andere als einfach. Störechos und die niedrigen Dielektrizitätszahlen der Polymere machen Radargeräten das Leben schwer. Ein neues 79-GHz-Radar verspricht nun Abhilfe – und kommt dank fokussiertem Messstrahl ohne die sonst notwendige Parabolantenne aus. mehr

April 2013 Keep it simple

Einfache Bedienkonzepte setzen sich für Feldgeräte durch

Fachartikel08.04.2013 Bis zur Jahrtausendwende herrschten bei Feldgeräten babylonische Verhältnisse: Jeder Hersteller entwickelte für nahezu jedes Messprinzip ein eigenes Gehäuse, eine eigene Elektronik und eine eigene Software. Und fast jedes Gerät hatte seine eigene Installations-, Inbetriebnahme- und Bedienphilosophie. In den Betrieben verursacht dies bis heute einen hohen Aufwand für Schulung, dazu kommen Probleme durch Bedienfehler. Aber auch auf der Seite der Hersteller verursacht die Variantenvielfalt einen hohen Aufwand, der sich schließlich auch in den Herstellkosten der Geräte niederschlägt. mehr



Loader-Icon