KIT

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "KIT".

Versuchsaufbau inklusive Hochdruckzelle zur Fischer-Tropsch Messkampagne an der CAT-ACT Messlinie am KIT Synchrotron. (Foto: Tiziana Carambia) Power-to-X-Prozesse

KIT-Forscher: Durchbruch bei Katalysatoren für Fischer-Tropsch-Synthese

News06.07.2020 Die Fischer-Tropsch-Synthese ist in der Chemie ein lange etabliertes Verfahren – doch noch immer gibt es blinde Flecken. Wissenschaftler des KIT haben nun die Rolle von Katalysatoren untersucht und wollen so maßgeschneiderte Power-to-X-Katalysatoren entwickeln. mehr

In Karlsruhe entsteht gerade eine Versuchsanlage zur Reduktion von CO2 in der Atmosphäre. (Bild: KIT) Aus Treibhausgas wird Rohstoff

KIT forscht an neuem Verfahren zur CO2-Reduktion

News26.03.2020 Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht derzeit eine Versuchsanlage, um in einem neuen Verfahren klimaschädliches Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre zu entfernen. Die Anlage soll dabei noch hochreines Kohlenstoffpulver produzieren und damit anderen Technologien überlegen sein. mehr

Im Bild: Die Start-up-Geschäftsführer Paolo Piermartini und Tim Böltken sowie Peter Pfeifer vom KIT und Juror Hans-Jörg Vetter. (Bild: KIT) Aufsichtsratschef von Herrenknecht Power-to-Liquid-Anlagen

Ineratec erhält Preis für chemische Reaktortechnologie

News12.12.2018 Das Karlsruher Start-up Ineratec hat den erstmals verliehenen Lothar-Späth-Award erhalten. Das Unternehmen baut kompakte chemische Reaktoren, die mithilfe von erneuerbarem Strom wie Windenergie synthetische Kraftstoffe klimafreundlich und CO2-neutral produzieren. mehr

Platz 7:  Im April haben wir uns mit Power-to-Gas einer Schlüsseltechnologie der Energiewende  gewidmet. Dem EU-Projekt Helmeth ist es Anfang des Jahres gelungen, ein Verfahren mit einem deutlich gesteigerten Wirkungsgrad zu realisieren. (Bild: Ingo Bartussek – stock.adobe) Zündende Idee für Power-to-Gas

Technologie zur Energiewende

Fachartikel27.03.2018 Sie gelten vielen als Schlüsseltechnologien der Energiewende: sogenannte Power-to-Gas-Verfahren (PtG). Ihre wirtschaftlich sinnvolle Umsetzung scheiterte jedoch bislang vor allem an zu geringen Wirkungsgraden. Der Einsatz der Hochtemperatur-Elektrolyse könnte die Lösung bringen. mehr

Die Partner bei der Vertragsunterzeichnung: Prof. Holger Hanselka, KIT, und Dr. Volkmar Denner, Bosch (vorn sitzend), dahinter Prof. Thomas Hirth, KIT, und Dr. Jürgen Kirschner, Bosch (Bild: KIT) Strategische Partnerschaft

KIT und Bosch wollen gemeinsam forschen

News07.06.2017 Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Bosch haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Gemeinsam wollen sie gesellschaftlichen Herausforderungen wie der Energiewende und der Informationsgesellschaft widmen. mehr

KIT und ABB verstärken bestehende Kooperation

KIT und ABB verstärken bestehende Kooperation

News25.10.2016 Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und ABB arbeiten bereits seit vielen Jahren im Bereich der Forschung zusammen. Nun wollen die beiden Partner ihre Zusammenarbeit weiter intensivieren und ausweiten. Dazu haben beide nun die Verlängerung des bestehenden Forschungs-Rahmenabkommens unterzeichnet. mehr

Hier entsteht die deutsche Ingenieurs-Elite: KIT ausgezeichnet

Hier entsteht die deutsche Ingenieurs-Elite: KIT ausgezeichnet

News11.10.2016 KIT ist beste deutsche Universität in Ingenieurwissenschaften und Naturwissenschaften – zu diesem Ergebnis kommt die internationale Rangliste der National Taiwan University (NTU), basierend auf Publikationsdaten. mehr

Forscher entschlüsseln Kavitationsphänomen Der Laufradkiller ist überführt!

Forscher entschlüsseln Kavitationsphänomen

Fachartikel19.05.2016 Sie ist der Todfeind jedes Pumpenlaufrads: Kavitation. Und eigentlich meinte man bis vor Kurzem auch zu wissen, wie das Phänomen entsteht. Doch nun haben Forscher eine bisher unbekannte Entstehungsweise von Kavitationsblasen entdeckt – mit Hilfe einer Modellrechnung. mehr

Dezember 2014 Mit 100 m/min Richtung Zukunft

KIT schraubt am Preis für Lithium-Ionen-Batterien

Fachartikel01.12.2014 300 Prozent Steigerungsrate, das erreichen nur wenige. Beispielsweise die Wissenschaftler des KIT, also des Karlsruher Instituts für Technologie. Ihnen gelang es, die Herstellung von Batterieelektroden deutlich zu beschleunigen - von 25 bis 35 m/min auf nun 100 m/min. Möglich wurde dies durch ein flexibles Düsenverfahren, das beliebige Muster auch bei hohen Geschwindigkeiten mit hoher Präzision erzeugen kann. Dadurch dürften künftig nicht zuletzt die Preise für Lithium-Ionen-Batterien fallen. mehr

Mai 2014 Das Molekül für alle Fälle

Plattformchemikalie auf erneuerbarer Grundlage

Fachartikel29.04.2014 Im Januar 2014 war es soweit: Zusammen mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) nahm AVA Biochem im schweizerischen Infrapark Baselland eine Industrieanlage namens Biochem-1 zur kommerziellen Produktion von 5-Hydroxymethylfurfural, kurz 5-HMF, in Betrieb. Und machten damit einen Schritt Richtung erdölfreie Chemie. mehr

KIT: Zweite Bioliq-Prozessstufe ist in Betrieb

KIT: Zweite Bioliq-Prozessstufe ist in Betrieb

News04.03.2013 Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat zusammen mit dem Partner Air Liquide Global E&C Solutions, Frankfurt, die zweite Prozessstufe der Bioliq-Pilotanlage, den Hochdruck-Flugstromvergaser Bioliq II, in Betrieb genommen. Mit dem am KIT entwickelten Verfahren, das in vier Stufen abläuft, sollen Kraftstoffe aus Restbiomasse hergestellt werden. mehr



Loader-Icon