Pepperl+Fuchs

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Pepperl+Fuchs".

Pepperl Motorspülung 6100 Für die ganz großen Gehäuse

Motorspülung Serie 6100

Produktbericht02.01.2020 Pepperl+Fuchs hat ein neues Überdruckkapselungs-/Spülsystem aus der Produktreihe Bebco EPS vorgestellt. Das System ist speziell für den Einsatz mit großen Motoren oder Gehäusen in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 gedacht. mehr

Pepperl+Fuchs übernimmt den amerikanischen Ethernet-Spezialisten Comtrol. Bild: Pepperls+Fuchs Ausbau des Ethernet-Portfolios

Pepperl+Fuchs übernimmt Ethernet-Pionier Comtrol

News31.01.2019 Der Automatisierungsspezialist Pepperl+Fuchs wird zum 1. Februar 2019 die Geschäftstätigkeit der Comtrol Corporation übernehmen. Der Mannheimer Hersteller will damit vor allem sein IO-Link-Portfolio erweitern. mehr

eingehängte Karabinerhaken Dreifach sichert besser

Sicherheitsrelais auf 1oo3-Architektur

Fachartikel05.07.2018 Für die Zuverlässigkeit von sicherheitsgerichteten Anwendungen in prozesstechnischen Anlagen spielt die Signalübertragung eine entscheidende Rolle. Neue auf einer 1oo3-Architektur („one-out-of-three“) basierende Sicherheitsrelais bieten eine einfache Diagnose, sind leitungsfehlertransparent (LFT) und immun gegen Testpulse. mehr

Keel_Worker_hangingOn Digitale Heinzelmännchen in explosiver Umgebung

Mobile Instandhaltungslösungen im Ex-Bereich

Fachartikel23.05.2018 Klemmbrett und Bleistift waren gestern: Komplexe Prozesse und hohe Datenaktualität in der Verfahrenstechnik verlangen nach digitalen Lösungen. Smartphone, Tablet und Co. helfen, wichtige Assets zu verwalten und Instandhaltungsaktivitäten vorausschauend zu planen. Mit geringen Kosten können Anlagen so effizienter betrieben und ausgelastet werden. mehr

Mai 2015 So bleiben die Lichter an

Unterbrechungsfreie Stromversorgung im Ex-Bereich

Fachartikel18.10.2017 Auch in Extremsituationen müssen Sicherheitseinrichtungen zuverlässig mit Strom versorgt werden. Als Optionen stehen Hochleistungskondensatoren und mit Batterien gespeiste USV zur Wahl. Dieser Artikel illustriert an Hand praktischer Lösungen, wie man für sich selbst zu einer guten Entscheidung kommt. mehr

Pepperl Fuchs kabelverschraubung_sm_RGB neu Kein verlorener Zündschutz

Kabelverschraubungen für explosionsgefährdete Bereiche

Produktbericht16.10.2017 Die Kabelverschraubungen aus Polyamid von Pepperl+Fuchs sind stoßfest bis 7 J. So ist zusätzlicher mechanischer Schutz unnötig, der auch bei der Montage stören würde. mehr

Feldbus-Stromversorgung Power-Hub Klein und zukunftssicher

Feldbus-Stromversorgung Power-Hub

Produktbericht12.01.2017 Mit der neuen Generation seiner Power-Hub-Stromversorgung treibt Pepperl+Fuchs die Entwicklung der Segmentkoppler für Profibus PA weiter voran. Die Module sind kompakt gebaut und eröffnen vielfältige Konfigurationen bis hin zu Profinet. mehr

Pepperl+Fuchs-Geschäftsführer Adolphs gestorben Trauerfall

Pepperl+Fuchs-Geschäftsführer Adolphs gestorben

News31.10.2016 Der langjährige Geschäftsführer von Pepperl+Fuchs, Dr. Peter Adolphs, ist in der vergangenen Woche im Alter von 53 Jahren verstorben. mehr

Pepperl+Fuchs übernimmt Ex-Schutz-Handy-Hersteller

Pepperl+Fuchs übernimmt Ex-Schutz-Handy-Hersteller

News25.10.2016 Pepperl+Fuchs hat die Übernahme von Ecom Instruments, ein Unternehmen für mobile Industriegeräte für explosionsgefährdete Bereiche, bekannt gegeben. Die Assamstädter entwickelten unter anderem die ersten explosionsgeschützten Handys, 4G Smartphones und Tablets. Damit erweitert Pepperl+Fuchs sein Produktportfolio und Know-how im Bereich Explosionsschutz um mobile Lösungen. mehr

Die Netzwerkfähigkeit der Visunet Remote Monitore ermöglicht durch ihren integrierten Thin Client überhaupt erst die Anbindung an die modernen, PC-basierten Steuerungsarchitekturen auf Client-Server-Basis oder virtualisierten PCs und virtualisierten Servern. Bild: Pepperl+Fuchs Aus der Ferne vor Ort

Thin-Client-Management für Remote Monitore in der Prozessindustrie

Fachartikel06.10.2016 Die Virtualisierung von Rechnern ist in Prozessanlagen weiter im Trend. Folgerichtig ist deshalb auch, vorhandene Bediengeräte und Thin Clients komplett aus der Ferne steuern zu können. Dabei hilft eine speziell für diesen Zweck konzipierte Software. mehr

Juli 2016 Dünn, clever und vor Ort

Neue Thin-client-Monitore für die Prozessindustrie

Fachartikel06.07.2016 Der heute am häufigsten verwendete Monitortyp in der Prozessanlage ist der smarte Remote Monitor. Er hat einen integrierten Thin Client und ist mit seinem Host-Rechner des MES oder Scada-Systems mittels Standard-Ethernet-Netzwerk verbunden. Diese digitale Übertragung der Bildinformation liefert immer ein optimales Bild ohne jede Nachjustage der Bildqualität. mehr

Mai 2016 Anschluss an die Zukunft

Neuer Power Hub ermöglicht schrittweisen Umstieg auf Profinet

Fachartikel13.05.2016 Auf Profibus folgt Profinet, auch wenn dieser Technologiewechsel nicht als Revolution, sondern eher als Evolution daherkommt. Welche Infrastruktur-Komponenten mit Profinet-Schnittstelle bereits heute verfügbar sind, erfahren Sie hier. mehr

Pepperl+Fuchs übernimmt Hart-Protokoll-Gerät-Anbieter Mactek

Pepperl+Fuchs übernimmt Hart-Protokoll-Gerät-Anbieter Mactek

News14.09.2015 Pepperl+Fuchs hat mit Mactek einen Anbieter von Hart-Protokoll-Geräten übernommen. Damit erweitert der Konzern sein Angebot an integrierten Lösungen und stärkt seine Position auf dem Wirelesshart-Markt. mehr

Remote-I/O-Systeme Intelligent modernisieren

Remote-I/O-Systeme

Produktbericht17.08.2015 Die Remote-I/O-Systeme von Pepperl + Fuchs erlauben die Ankopplung konventioneller Feldgeräte an die Leit- und Steuerungsebene über einen seriellen Bus. Sie tragen dem Wunsch Rechnung, die Ein- und Ausgangspunkte im Feld nah an den Sensoren und Aktoren „einzusammeln“. mehr

Wireless-Hart-Discrete-I/O-Feldgerät Control in the field

Wireless-Hart-Discrete-I/O-Feldgerät

Produktbericht10.08.2015 Das Wireless-Hart-Discrete-I/O-Feldgerät von Pepperl + Fuchs kann digitale Eingangssignale erfassen und digitale Ausgänge in bis in Zone 1 schalten. Namur-Sensoren oder mechanische Schalter ermitteln die Rotationsrichtung, überwachen die Frequenz eines Motors oder das Tanklevel mittels Grenzwertschaltern. mehr

Juni 2015 Langstreckenüberbrücker 2

Lösungsvorschlag für Ethernet-Kommunikation im Feld

Fachartikel08.06.2015 Es geht voran beim „Ethernet in the Field“. Auf der Hannover Messe im April zeigte Pepperl+Fuchs im Rahmen seiner Industrie-4.0-Arena eine Demonstrator-Installation, bei der Druck- und Füllstandsensoren verschiedener Hersteller via Ethernet kommunizierten. Die Lösung ist einer der beiden Vorschläge, die aktuell in der APL-Gruppe diskutiert werden, um den Weg zu einer einheitlichen Ethernet-Kommunikation für die Prozessautomatisierung zu schaffen. mehr

Hart Loop Converter für den Ex-Bereich Von digital nach analog

Hart Loop Converter für den Ex-Bereich

Produktbericht12.12.2014 Mess- und Diagnosedaten aus Hart-fähigen Feldgeräten tragen entscheidend dazu bei, Prozesse präziser zu regeln und den gesamten Prozessablauf transparenter und sicherer zu machen. Der Hart Loop Converter (HLC) von Pepperl+Fuchs nutzt dieses Potenzial, indem er bis zu vier digitale Signale erfasst und in analoge 4 ... 20 mA-Stromsignale umwandelt. mehr

ZVEI: Kegel weiter Vorsitzender des Fachverbands Automation

ZVEI: Kegel weiter Vorsitzender des Fachverbands Automation

News01.10.2014 Der Fachverband Automation im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI), Frankfurt, hat Dr. Gunther Kegel, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Pepperl + Fuchs, für weitere drei Jahre als Vorstandsvorsitzender des Fachverbands bestätigt. Kegel sieht das Thema Industrie 4.0 als zentrale Aufgabe seiner Amtszeit. mehr

April 2014 Präzise in die Flamme

Hart Loop Converter hilft, Brennersteuerung zu optimieren

Fachartikel20.03.2014 Industriebrenner optimal zu steuern ist keine einfache Aufgabe. Denn häufig schwankt der Heizwert der eingesetzten Brennstoffe. Allerdings müssen in den nachgeschalteten Prozessen die Temperaturen meist sehr genau eingehalten werden - auch über einen längeren Zeitraum hinweg. Diese Aufgabe übernimmt die Steuerung des Brenners. Ein neuer Ansatz nutzt Zusatzinformationen aus Hart-fähigen Feldgeräten. mehr

Februar 2014 Einfache Lösung

Trennwand ermöglicht eigensichere und nicht eigensichere Signale Seite an Seite

Fachartikel31.01.2014 Der Knall muss verhindert werden! Remote-I/O-Systeme nutzen unterschiedliche Arten von Stromkreisen und eine Kombination verschiedener Explosionschutzverfahren. Ein weitverbreiteter Weg zur Anbindung von Signalen aus dem explosionsgefährdeten Bereich ist dabei die Zündschutzart „Eigensicherheit“ (Ex i). mehr



Loader-Icon