Wintershall DEA

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Wintershall DEA".

Im zentralen Tanklager in Ludwigshafen lagert BASF in 68 Tankbehältern flüssige Produktionsstoffe wie Methanol und Naphtha. Insgesamt werden dort 212.000 m³ Flüssigkeiten und fast 40.000 m³ unter Druck verflüssigte Gase gespeichert. (Bild: BASF) Verringerte Nettoverschuldung

Milliarden-Buchgewinn für BASF durch Wintershall-Dea-Fusion

News11.06.2019 Durch die Fusion seiner Öl- und Gassparte Wintershall mit Dea spart BASF einem Medienbericht zufolge einen „niedrigen einstelligen Milliardenbetrag“. mehr

Das Feld wird mit der ersten SPAR-Plattform in Norwegen betrieben. (Bild: Wintershall) Synergien von 200 Mio. Euro pro Jahr

Zusammenschluss von Wintershall und Dea vollzogen

News02.05.2019 Nach Zustimmung aller relevanten Behörden haben der Chemiekonzern BASF und die Investmentgesellschaft Letterone den Zusammenschluss ihrer Tochterunternehmen Wintershall und DEA vollzogen. Das neue Öl- und Gasunternehmen soll ab 2022 Synergien von 200 Mio. Euro/a schaffen und bis 2023 eine Produktion von mindestens 750.000 BOE/d erreichen. mehr

Wintershall investiert in Erdölförderung in Süddeutschland Synergien aus der Fusion

Wintershall DEA streicht 800 Stellen in Deutschland

News22.02.2019 Die fusionierenden Gas- und Ölproduzenten Wintershall und DEA versprechen sich durch den Zusammenschluss Synergien in Millionenhöhe - und wollen 800 Stellen in Deutschland streichen. mehr

Fünf europäische Energieunternehmen finanzieren mit jeweils 950 Mio. Euro die Hälfte der geplanten Pipeline Nord Stream 2. (Bild: Wintershall) Langfristig Ausgliederung geplant

BASF fusioniert Öl-/Gas-Tochter Wintershall mit DEA

News08.12.2017 Der Chemiekonzern BASF hat einen ersten Schritt unternommen, um sich langfristig vom Öl- und Gasgeschäft zu trennen. Der Konzern unterzeichnete mit dem DEA-Eigner Letterone eine Absichtserklärung zur Fusion von Wintershall und DEA. mehr



Loader-Icon