Markt

Talke baut Logistikanlage für LyondellBasell

14.03.2008

Nach erfolgreich abgeschlossenen Projekten in Europa und dem Mittleren Osten erhielt Alfred Talke von LyondellBasell den Zuschlag für die Planung und den Bau einer Logistikanlage im Chemiepark Münchsmünster. Der Auftrag umfasst die schlüsselfertige Konstruktion eines Logistik-Zentrums, zu dem neben einer Doppelstock-Siloanlage eine Verpackungshalle, Büros und Sozialräume sowie 16500 m2 befestigte Außenflächen gehören.

Die Anlage dient der Lagerung und dem Umschlag von Hostalen-Granulat, einem High Density Polyethylen (HDPE). Die 21 Silos (jeweils 900 m3 Fassungsvermögen) umfassende doppelstöckige Anlage ist über Förderleitungen direkt mit der Produktion verbunden. Aus ihnen wird das HDPE wahlweise in 25-kg-Säcke, Silostraßen, Lkw oder Container abgefüllt. Die beiden auf Rädern gelagerten Absackanlagen befinden sich in der ersten Etage des Gebäudes und können variabel unter den Silos bewegt werden. Vorteil der doppelstöckigen Bauweise ist, dass die Absackaktivitäten parallel zu den Lkw- und Containerbeladungen in der unteren Etage der Anlage stattfinden können.

Der jährliche Ausstoß der HDPE-Produktion liegt zunächst bei rund 220000 t/a. Aufgrund der erwarteten Nachfragesteigerung ist die Kapazität so ausgelegt, dass sie stufenweise auf 320000 t/a erweitert werden kann.

Loader-Icon