Immer an der Wand lang

Tanksanierung mit dem Magnet-Crawler

31.03.2005 Alte Korrosionsschutzbeschichtungen lassen sich auch ohne Einrüstung und Einhausung schnell und sauber entfernen. Die ferngesteuerte „Magnetraupe“ fährt die Flächen ab und strahlt dabei die Altbeschichtung mit Wasserhöchstdruck (bis 2500 bar) ab.

Anzeige

Alte Korrosionsschutzbeschichtungen lassen sich auch ohne Einrüstung und Einhausung schnell und sauber entfernen. Die ferngesteuerte „Magnetraupe“ fährt die Flächen ab und strahlt dabei die Altbeschichtung mit Wasserhöchstdruck (bis 2500 bar) ab. Das zirka 60 x 80 cm große Trägerfahrzeug ist eine Aluminiumkonstruktion in Leichtbauweise. 13 Magnete halten den Crawler berührungslos an der zu bearbeitenden Stahlfläche, bei einem Wandabstand von 5 mm erzeugen die Magnete eine maximale Haftkraft von 10.000 N. Ein wahlweise pneumatischer oder elektrischer Antrieb sorgt für eine stufenlos verstellbare Fortbewegung des Roboters, der mit einem Joystick fernbedient wird. Der Magnet-Crawler strahlt innerhalb von etwa einer Minute eine 30 cm breite und rund 10 m hohe Bahn ab. Manuell nachgearbeitet wird nur am oberen und unteren Tankrand.

Loader-Icon