Chempark Leverkusen

Tectrion übernimmt Bayers Werkstofftechnik-Labor

10.01.2019 Der Industrie-Dienstleister Tectrion hat zum 1. Januar 2019 das Werkstofftechnik-Labor von Bayer im Chempark Leverkusen übernommen. Das Unternehmen erweitert sein Portfolio an prüftechnischen Dienstleistungen und Inspektionen damit um zerstörende Verfahren wie Korrosionsprüfungen.

Mit dem Zukauf erweitert Tectrion das Angebot an Prüfverfahren. (Bild: Tectrion)

Mit dem Zukauf erweitert Tectrion das Angebot an Prüfverfahren. (Bild: Tectrion)

Zudem erweitert Tectrion mit der Akquisition seine Kapazitäten in einer Reihe von weiteren Prüfverfahren aus. Das Prüftechnik-Team des Unternehmens wächst im Bereich Qualitätssicherung auf rund 60 Experten an.

Das Werkstoff-Labor im Chempark Leverkusen ist Teil des Sicherheitstechnischen Laboratoriums des global agierenden Kompetenzzentrums für Verfahrens- und Anlagensicherheit von Bayer. Bereits in der Vergangenheit hatte Tectrion regelmäßig mit dem Werkstofftechnik-Labor zusammengearbeitet, etwa bei der Qualitätssicherung im Apparatebau. (jg)

Loader-Icon