Kostenschätzung verfahrenstechnischer Anlagen

Planung, Entwicklung und Optimierung verfahrenstechnischer Anlagen werden bereits in einem frühen Projektstadium durch Wirtschaftlichkeitsrechnungen begleitet. Damit die Kosten für diese Studien niedrig bleiben, bedient man sich bewährter Methoden der Kostenschätzung.
Das Seminar stellt Ihnen aktuelle und bewährte Methoden der Kostenschätzung zur Schätzung von Investitions­ausgaben und Produk­tions­kosten im Anlagenbau und der chemischen Industrie vor. Ihnen werden Grundlagen der Kosten- und Wirtschaftlich­keits­berechnung und der Einsatz von Kennzahlen zur Investitions­bewertung vermittelt. An Beispielen für verfahrens­technische Apparate, Maschinen und Anlagen lernen Sie, die Werkzeuge einzusetzen, Risiken abzuschätzen und erfahren, was die verschiedenen Methoden der Kostenschätzung leisten.
Anhand einer Fallstudien zur Kostenschätzung eines Muster­prozesses vertiefen Sie das Gelernte und erfahren, wie Sie Vertrauensintervalle für Zielkennzahlen ermitteln und die Relevanz spezifischer Einfluss­faktoren z.B. auf Energie­bedarf, Rohstoffkosten identifizieren. Sie erlangen so eine umfassende Methodenkompetenz, um technische und kaufmännische Aspekte bei der Schätzung von Investitionsausgaben und Produktionskosten zusammen zu führen und zur Auswahl eines wirtschaft­lichen Designs im Rahmen eines Cost Engineering anzuwenden.

Loader-Icon